Anzeige
ANZEIGE

Mapex Tornado Studio Drumset Test

Fazit

Mit dem Mapex Tornado bekommt man ein komplettes Drumset für knapp 380 Euro Ladenpreis. Im Vergleich zu anderen, noch günstigeren Einsteigerkomplettsets, bietet es neben einer etwas besseren Snaredrum, einer flexibleren Tom-Halterung und dem moderneren optischen Erscheinungsbild, keine gravierenden Vorteile. Das Grundmaterial für die Trommeln dieser Kategorie ist, unabhängig vom Hersteller, grundsätzlich ähnlich und qualitativ immerhin so gut, dass Anfänger – eine saubere Stimmung der Drums vorausgesetzt – die ersten Jahre Spaß daran haben werden. Ein Fellwechsel ist bei nicht allzu kräftiger Spielweise zunächst einmal nicht nötig. Als mittelfristig notwendige Zusatzinvestition könnte allerdings die Anschaffung eines neuen Becken-Sets zu Buche schlagen, denn die Lebensdauer der mitgelieferten, klanglich unbefriedigenden Becken dürfte das erste Jahr kaum übersteigen. Das Mapex Tornado Drumset sei all denjenigen Schlagzeuganfängern und Sparfüchsen ans Herz gelegt, die ein solides Drumset suchen und dabei Wert legen auf gute Funktionalität, einen klangvollen Markennamen und eine Optik, die nicht nach 08/15-Billigware aussieht.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • ordentliche Verarbeitung der Holzkessel
  • gelungene Optik
  • funktionelle Hardware
Contra
  • minderwertige Becken
  • teilweise unsaubere Metallverarbeitung
Artikelbild
Mapex Tornado Studio Drumset Test
Für 629,00€ bei
Ein komplettes Drumset für unter 400 Euro Ladenpreis: Mapex Tornado
Ein komplettes Drumset für unter 400 Euro Ladenpreis: Mapex Tornado
Hot or Not
?
Ein komplettes Drumset für unter 400 Euro Ladenpreis: Mapex Tornado

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Mapex Mars Bebop Shell Set Test
Drums / Test

Mit dem Mars Bebop Set wirft der taiwanesische Hersteller ein sehr attraktiv ausgepreistes Kompaktset in den Ring. Wir haben es ausgecheckt.

Mapex Mars Bebop Shell Set Test Artikelbild

Das Gretsch Catalina Club und das Ludwig Breakbeats sind wohl die bekanntesten Kompaktset-Vertreter, aber so gut wie jeder Hersteller von akustischen Schlagzeugen hat inzwischen eine bezahlbare Variante eines Mini-Schlagzeugs im Portfolio. Man denke beispielsweise an die drei Sonor AQX Sets oder das Pearl Midtown. 

Sonor AQX Studio Drumset Test
Drums / Test

Mit dem AQX Studio hat Sonor ein neues Einsteiger-Komplettset im Portfolio. Wir haben es für euch abgeklopft.

Sonor AQX Studio Drumset Test Artikelbild

Der Markt um akustische Einsteiger-Komplettsets ist heiß umkämpft, und nach einiger Zeit der Abstinenz im unteren Preissegment hat auch die Firma Sonor mit der AQX-Serie neues Material im Angebot. Mit einem fünfteiligen Kesselsatz, einem Hardware-Set und einem Beckensatz möchte man um die Gunst der Käufer werben.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich
Drums / News

GEWA präsentiert das G5 Studio 5 E-Drumset, eine fünfteilige Pad-Konfiguration auf Basis des Topmodells G9.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich Artikelbild

Nachdem GEWA kürzlich sein G5 Pro E-Drumset mit Holzkesseln in Black Sparkle Optik vorgestellt hat, folgt nun das G5 Studio 5 als fünfteilige Pad-Konfiguration. Beide Modelle teilen sich dasselbe Modul mit einem OLED-Display und einer exquisiten Sound Library, die dem Topmodell G9 entspricht. Das G5 Studio 5 besteht aus 2x10“ Tom Pads (zwei Zonen), 1x 12“ Tom Pad (zwei Zonen), 1x12“ Snare Pad (zwei Zonen) und einem 10“ Kick Pad. Hinzu kommen zwei 14“ Crashes, ein 18“ Ride und eine 14“ Hi-Hat, allesamt in Triple-Zone-Ausführung. Die Cymbals sind auf der gesamten Fläche bespielbar und verfügen über eine Choke-Funktion. Im Gegensatz zum G9 Modul setzt man beim G5 statt eines Touchscreens auf Hardware-Buttons und ein OLED-Display. Abgesehen davon müssen in puncto Sound und Triggerverhalten keinerlei Abstriche gemacht werden. Die Kernmerkmale des Moduls sind die 3D Sonic Image Raumsamples aus den legendären Funkhaus Studios Berlin, USB Audio Recording, Bluetooth Audio + MIDI, Third-Party Pad Kompatibilität, 4 Effektkanäle und vieles mehr. Der UVP für das GEWA G5 Studio liegt bei 2.890,00 €. Weitere Infos auf der GEWA Website.

Bonedo YouTube
  • Oruga Drum Effects | Sound Demo (no talking)
  • Ludwig | Universal Walnut Beech Mahogany Cherry | Wood Snares | Comparison (no talking)
  • Millenium | Rookie E-Drum Set | Sound Demo (no talking)