Anzeige
ANZEIGE

Magma Riot DJ-Backpack

Praxis

Vorderseitig befindet sich im Hauptstauraum des Rucksacks eine Netztasche mit zwei Reißverschlüssen, die sich so sowohl von oben als auch von unten öffnen lässt. Mit dem Clip-Gurt lassen sich schwere oder sperrigere Dinge wie Controller oder Laptop-Ständer im Rucksack fixieren, die sonst mitunter Schäden am übrigen Equipment verursachen könnten.
Der mittlere Raum zwischen den beiden Polstern eignet sich gut für Kopfhörer, kleinere Controller, Effektgeräte, Control-Vinyls und so weiter, das hintere, direkt am Rücken befindliche Fach ist ideal für Laptops geeignet. Vor dem Hauptzipper befindet sich ein weiterer Reißverschluss, der den Innenraum auf Wunsch um weitere 6 Zentimeter vergrößert. So lässt sich bei Bedarf ein weiterer Controller im Rucksack verstauen.
Die vier verstellbaren praktischen Clipverschlüsse an den beiden Seiten des DJ-Backpacks übernehmen gleich mehrere Aufgaben. Zum einem kann man damit den Rucksack „zusammenzurren“, sodass der Inhalt fest sitzt und nicht herumpurzelt. Zum anderen schützten sie davor, dass ein Teil des Rucksacks versehentlich herunterfällt, falls sich der Reißverschluss doch einmal „von selbst” öffnet oder der Zipper zu hektisch aufgezogen wird. Auf diese Art lassen sich ebenfalls unnötige Schäden an den Geräten vermeiden.

Fotostrecke: 2 Bilder Die seitlichen, verstellbaren Clip-Gurte dienen zum Zusammenzurren des Inhalts.
Fotostrecke

Der Gurt am Rückenteil ist kein Brustgurt wie zunächst angenommen, sondern dient dazu, das Backpack im Bedarfsfall an einen Trolley zu befestigen. Er lässt sich komplett abnehmen, falls man ihn nicht benötigen sollte. Sehr gelungen ist die dicke und angenehm weiche Polsterung entlang des Rückgrats sowie die komfortable Fütterung auf der Innenseite der Schultergurte. An diesen Gurten sitzt außerdem je eine Metallöse, wo Utensilien mit Karabinerhaken (Taschenlampe, Flaschenöffner, Schlüsselbund etc.) befestigt werden können. Ein verstellbarer Brustgurt befindet sich zwischen den beiden Schultergurten.

Das weiche Rückenpolster sorgt für hohen Tragekomfort und optimalen Schutz des Geräts.
Das weiche Rückenpolster sorgt für hohen Tragekomfort und optimalen Schutz des Geräts.

Die Bilder des Herstellers suggerieren, dass die Tasche auf der Oberseite des Rucksacks gut für DJ-Kopfhörer geeignet sei. Das ist in der Praxis leider nicht der Fall, da sie in den Hauptstauraum reinragt. Doch kein Grund zu verzagen, der DJ-Backpack bietet genügend alternative Unterbringungsmöglichkeiten für Headphones. In diesem Stauraum finden eher Kleinigkeiten wie In-Ear Kopfhörer oder ein Schlüsselbund ihren Platz.
Mein „Highlight“ ist allerdings ein weiteres Fach, das sich direkt am Rückenteil befindet und nur über einen seitlichen Zipper zugänglich ist. Es ist relativ flach, doch passt hier wunderbar ein Laptop hinein, ist dort optimal vor Beschädigungen geschützt und kann dem Rucksack problemlos entnommen werden, ohne dass man diesen komplett öffnen müsste. Ideal für den DJ auf Reisen also.

In dem oberen Fach des DJ-Backpacks finden z.B. Dinge wie Schlüssel oder In-Ear-Kopfhörer Platz.
In dem oberen Fach des DJ-Backpacks finden z.B. Dinge wie Schlüssel oder In-Ear-Kopfhörer Platz.
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.