Anzeige

Leploop Arpopone – Komponist eingebaut!

Leploop Arpopone
Leploop Arpopone

Dieser kleine Synthesizer Arpopone von Leploop hat zwei Bereiche für generative Musik. Basslines und Akkorde werden „automatisch“ hergestellt.

Leploop Arpopone – Zukunft eingebaut

Konzepte, um schnell und alternativ zu einem Arpeggiator oder Sequencer „mal eben“ eine Bassline oder ein paar Akkorde zu erstellen, gibt und gab es schon. Wir haben schon über einige davon berichtet. Dieses Mal kommen sie in kleiner, handlicher Form aus Italien und sind recht minimal – wie vieles aus dem Hause Leploop.

Ein nicht unerheblicher Teil des Geräts und der Bedienelemente dient der Form und Art, wie Melodien erzeugt werden sollen sowie auch deren Tempo und „Phrasierung“.  Zusätzlich gibt es Treppenspannungs-Generatoren, die eine Art Arpeggio erzeugen.

Es sind vergleichsweise wenige „Synthesizer-Parameter“ beim Leploop Arpopone zu finden wie Cutoff und Resonance für den Bass. Für den Akkord sind drei Kanäle bereitgestellt, die jeweils einzeln eingestellt werden können. Das betrifft offenbar die weitere Melodieführung. Die Lautstärken werden über die beiden VCA-Sektionen im oberen Teil generiert und sind zusammen mit dem Filterbereich faktisch die einzigen Synthesizer-Elemente. Lediglich Pitch gesellt sich dazu.

Leploop Arpopone – andere Konzepte, andere Sitten

Das Gerät ist fast mehr Generator als Synthesizer und verbindet dennoch beide Ideen miteinander. Das alles passiert auf eine minimalistische Art und Weise. Tempi und damit Häufigkeiten und Trigger werden behandelt. Interessant wäre allerdings gewesen, die CV- und Gate-Signale für externe Synthesizer herausgeben zu können. Ein Trigger-Out ist jedoch vorhanden, Clock-Signale könne hinein- und wieder herausgeschickt und zwei CV-Eingänge sind auch vorhanden. Dennoch ist das so speziell und so minimal, dass es technisch und sonst nicht uninteressant ist. Es gibt sogar zwei Varianten, sich um wenige Euro finanziell unterscheiden.

Weitere Information

Der Preis von Leploop Arpopone beträgt 360,06 Euro aus Aluminium bzw 347,78 Euro für die „normale“ Version.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Leploop Arpopone

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot

Keyboard / Feature

Der legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot. Chick Corea starb am 9. Februar 2021 im Alter von 79 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot Artikelbild

Der weltbekannte Jazz-Pianit und Komponist Chick Corea - bekannt für seine bahnbrechende Jazz-Fusion - ist gestorben. Sein Tod wurde am 11. Februar 2021 über seine offiziellen Facebook-Seite bekannt gegeben. Die Erkrankung wurde demnach erst vor sehr kurzer Zeit diagnostiziert, denn Corea starb bereits am Dienstag, den 9. Februar 2021.

LepLoop ArpoLoop: generativer analoger Synthesizer-Prototyp

Keyboard / News

LepLoop ArpoLoop ist ein minimaler generativer Synthesizer der gleichzeitig verschiedene Sounds erzeugen kann, aber dennoch analog ist.

LepLoop ArpoLoop: generativer analoger Synthesizer-Prototyp Artikelbild

Diese Art von Synthesizer ist in der analogen Welt kaum noch zu finden. LepLoop aus Italien haben schon mit ihrem ersten Prototypen mehrere Stimmen ermöglicht und versuchen Wege diese auch innerhalb des Gerätes zu spielen. So ist es auch beim ArpoLoop. Er bietet vier Synthesizer-Sektionen und zwei Drum Sounds sowie eine Abteilung, um Rhythmen und Sequenzen herzustellen.  

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)