Anzeige

LD Systems Dave 8 Roadie Test

Fazit

Die Klein-PA LD Systems Dave 8 Roadie ist ein absoluter Tipp für Musiker, die eine unkompliziert zu handhabende Beschallungsmöglichkeit für ein übersichtliches Publikum brauchen. In der Summe ist dem System eine hochwertige, robuste, dem mobilen Einsatzzweck gerecht werdende Fertigung zu attestieren. Durch den integrierten Mixer lassen sich bis zu drei unterschiedliche Signalquellen schnellstens einbinden und praxisgerecht aufeinander abstimmen. Der Sound und die Leistung verdienen, vor allem wenn ich den Verkaufspreis von 449 Euro berücksichtige, meinen vollen Respekt. Zudem lässt sich das leichte, handliche System auch sehr einfach transportieren und bei Bedarf um optionales Equipment wie Lautsprecherständer oder eine praktische Tragetasche mit integrierten Rollen erweitern, die besonders für reiselustige Musikanten und DJs interessant sein dürfte. Insgesamt ein in sich schlüssiges und gelungenes Konzept, denn es erleichtert einem das Musikerleben on the road – ein echter „Roadie“ halt.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Geringes Gewicht
  • Verhältnismäßig hohe Verstärkerleistung
  • Integriertes Dreikanal-Mischpult
Contra
  • Keine Phantomspeisung am Mikrofoninput
Artikelbild
LD Systems Dave 8 Roadie Test
Für 579,00€ bei
LD Systems Dave 8 Roadie: Klein-PA mit Biss
LD Systems Dave 8 Roadie: Klein-PA mit Biss
Technische Spezifikationen
  • Produktart: PA-Kleinsystem
  • Typ: Aktiv
  • Max. SPL (Continuos): 117 dB
  • Max. SPL (Peak): 123 dB
  • Frequenzgang: 45 – 19000 Hz
  • Abstrahlwinkel (H x V): 60 Grad
Sub
  • Größe Tieftöner: 8 Zoll
  • Magnet Tieftöner: Ferrite
  • Schwingspule Tieftöner: 1,5 Zoll
  • Gehäusebauart: Bandpass
  • Gehäusematerial: MDF
  • Gehäuseoberfläche: lackiert
  • Abmessungen: 352 x 430 x 434 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 20,7 kg
  • Schutzschaltungen: Kurzschluss, Überspannung, Limiter
  • Features: Gewindeflansch M20 für Hochstange, Transportgriffe,
Satellit
  • Größe Mitteltöner: 2 x 4 Zoll
  • Magnet Mitteltöner: Ferrite
  • Schwingspule Mitteltöner: 1 Zoll
  • Horn: Radial
  • Größe Hochtöner: 1 Zoll
  • Größe Schwingspule Hochtöner: 1 Zoll
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Lautsprechereingangsanschlüsse: 1 Speakon
  • Gehäusebauart: geschlossen
  • Gehäusematerial: MDF
  • Gehäuseoberfläche: lackiert
  • Abmessungen: 150 x 350 x 170 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 4,2 kg
  • Features: 16 mm Stativflansch, Metallfrontgitter, Transportgriff
Verstärkermodul
  • Verstärker: Class A/B
  • Verstärkerleistung System: 350 Watt RMS / 700 Watt Peak
  • Verstärkerleistung Sub: 150 Watt RMS / 300 Watt Peak
  • Verstärkerleistung Satellit: 100 Watt RMS / 200 Watt Peak
  • Kühlung: Kühlkörper
  • Bedienelemente: Main-, Mic-, Line-, MP3/Hi-Z-Level, Input Switch (Hi-Z/MP3), Sub Level, 180 Grad Phase Reverse, ON/OFF
  • Anzeigeelemente: Power, Protect
  • Stromversorgung: Transformator
  • Betriebsspannung: 220 V – 240 V AC
  • Stromaufnahme Max: 600 VA
  • Line-Eingänge: 2
  • Line-Eingangsanschlüsse: symmetrische XLR/6,3 mm Klinke Combo, Chinch
  • Mikrofoneingänge: 1
  • Mikrofon-Eingangsanschlüsse: symmetrischer XLR/6,3 mm Klinke Combo
  • Hi-Z-Eingänge: 1 (alternativ zu MP3-Player Eingang)
  • Hi-Z Eingangsanschlüsse: 6,3 mm Klinke
  • MP3-Player Eingänge: 1 (alternativ zu Hi-Z Eingang)
  • MP3-Player Eingangsanschlüsse: 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Lautsprecherausgänge: 2
  • Lautsprecherausgangsanschlüsse: Speakon
  • Weitere Eigenschaften: 100 Hz Hochpass-Filter im Mikrofonkanal
  • Einschaltverzögerung
Optionales Equipment
  • Wandhalter für Satelliten
  • LDDAVE 8 ROADIESET1:
  • Transporttasche inklusive Rollen für Subwoofer
  • Transporttasche für Satelliten
  • LDDAVE 8 ROADIESET2:
  • Zwei Lautsprecherstative inklusive Tragetasche und Lautsprecherkabeln
UVP: 469 Euro
    Hot or Not
    ?
    8A0C0545 Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von marc.schettler

    Kommentieren
    Profilbild von Cherry

    Cherry sagt:

    #1 - 19.02.2015 um 16:30 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hi
    Toller Test!
    Ist die Anlage geeignet, um ein Roland TD30 anzuschliessen? Hat der Bass dafür genug "bums"?

    Profilbild von Marc Schettler

    Marc Schettler sagt:

    #2 - 20.03.2015 um 17:49 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Technisch ist die Anlage auf jeden Fall dafür geeignet ein Roland TD 30 anzuschliessen.
    Die Frage ist, was will man dann damit machen?
    Geht es darum, um in der Wohnung, oder dem Keller sich selbst zu beschallen und mit dem E-Drum ein bisschen zu üben, oder will man die Klein-PA benutzen, um ein Publikum anzusprechen.
    Geht es um ein Cafe, eine Bar, oder eine kleine Ecke für Alleinunterhalter?
    Ich denke, dass es für den Keller und die eigene Wohnung ausreicht.
    Man wird mit dieser PA-Grösse nicht ansatzweise den Druck eines echten Schlagzeugs erzeugen können.
    Für kleine Anwendungen in überschaubaren Räumlichkeiten wird es sicherlich mit dem Roland-Set funktionieren.
    Aber es kommt eben immer drauf an, wie viel Druck man sich wünscht, man tatsächlich braucht u.s.w. und das ist ganz individuell vom Einsatz abhängig.
    Man merkt, diese Fragen sind pauschal nicht zu beantworten.
    GrüßeMarc :-)

    Profilbild von Loetkolben

    Loetkolben sagt:

    #3 - 19.09.2022 um 21:00 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Ich stimme Marc zu: 'anschließen' ist ohnehin kein Problem, aber auch spielen - nur, wenn man diese sonst langjährig bewährte und exzellente LD-Anlage nicht am Leistungsmaximum betreibt. Ein 8''-Lautsprecher - hier eher auf hohe Leistung getrimmt als auf ultratiefen Bass - hat seine klaren natürlichen Grenzen, wenn er tiefste Frequenzen wiedergeben soll ... und diese Grenzen muss man akzeptieren, wenn man keine am Polkern des Basslautsprechers anschlagenden Schwingspulen (große Auslenkung) oder gar deren Durchbrennen riskieren will. Das trifft aber auf doch gleich einige der in dieser Testreihe vorgestellten Anlagen zu - zumindest im Betrieb mit eben wirklich tiefen Bässen ... solche aus Klangerzeugern wie Synthesizern oder electronischen Rhythmusgeräten. Bei 'Konservenmusik' ist dies etwas anders (etwas höhere Lautstärken tolerierend), weil die im Studio in ihrer Dynamik meist gut oder gar sehr gut aufbereitet ist Wie Marc schon schrieb: ja, Wohnung, Proberaum etc. sind wohl machbar - ein Livebetrieb aber nur bei (sehr) kleinen Räumlichkeiten ... sonst fehlt der Druck oder die Anlage riskiert Überlastung und damit einen Defekt.

    Kommentare vorhanden
    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht
    LD Systems Maui 5 Go 100 W Test
    PA / Test

    Das Maui 5 Go 100 will mit Leistung, Klang und unkomplizierter Bedienbarkeit als akkubetriebene Säulen-PA überzeugen. Laut Hersteller eine ultimative Lösung für die mobile Beschallung. Dann hören wir mal hin.

    LD Systems Maui 5 Go 100 W Test Artikelbild

    Das LD Systems Maui 5 Go 100 W Säulensystem für PA- und Monitoranwendungen will sich für den mobilen Einsatz bei verschiedenen Veranstaltungen empfehlen. Dafür ist es mit einem schnell ladbaren Akku ausgestattet; außerdem soll es - laut Hersteller - das aktuell lauteste und am besten klingende akkubetriebene PA-System auf dem Markt sein, mit dem die mühelose Beschallung von mehr als 100 Personen durchgeführt werden kann. Dabei richtet sich das Maui 5 nicht nur an technisch versierte Anwender, stattdessen auch an Veranstalter von privaten oder geschäftlichen Events, an Straßenkünstler und mehr. Also ein System, das einfach bedienbar sein will und sein muss. Die Features klingen vielversprechend, schauen und hören wir hin, ob die Töne genauso gut klingen...

    Bonedo YouTube
    • Friedman BE OD vs. Soldano SLO Pedal - Comparison (no talking)
    • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
    • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)