Anzeige
ANZEIGE

Korg volca FM Test

Fazit

Der Korg volca FM macht Laune, hat einen speziellen Sound und bringt einem das Thema FM deutlich näher als die meisten anderen (Soft-)Synths. Wer eigene Sounds schrauben will, sollte etwas Zeit und Geduld mitbringen – das ist aber kein Problem des volcas an sich, sondern liegt an der grundsätzlich nicht ganz unkomplizierten FM-Synthese selbst. Nichtsdestotrotz erhält man hier eine Menge 80s-Style in einer kleinen, soliden Box und das für deutlich unter EUR 200,-! Sagt Ja zu FM!

Pro
  • roher FM-Sound
  • Sequenzer
  • Makro-Controls
  • Display für Programmierung
  • günstiger Preis
Contra
  • keine „konventionelle“ Step-Ansicht für Sequenzer
Korg_VolcaFM_01_Aufmacher
Features
  • Kompakter digital FM Synthesizer
  • 3-stimmig polyphon
  • vollständig kompatibel zum Original
  • automatisierbarer Step-Sequenzer mit 16 Steps
  • mit Warp Active Step, Arpeggiator und Pattern Chain
  • Chorus-Effekt
  • Sync Ein- und Ausgang: 3,5 mm Minibuchse Mono
  • MIDI In
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Mini-Klinke Stereo
  • Stromversorgung: 6 AA-Batterien oder über optionales Netzteil (KA-350 nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x H x T): 193 × 115 × 40 mm
  • Gewicht: 360 g
Preis
  • EUR 197,- (UVP)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • roher FM-Sound
  • Sequenzer
  • Makro-Controls
  • Display für Programmierung
  • günstiger Preis
Contra
  • keine „konventionelle“ Step-Ansicht für Sequenzer
Artikelbild
Korg volca FM Test
Für 138,00€ bei
Hot or Not
?
Korg_VolcaFM_01_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Momo Müller veröffentlicht Editor/Controller für Korg Volca Sample
Keyboard / News

Entwickler Momo Müller veröffentlicht Editor für Korg Volca Sample der als VST und Standalone verwendet werden kann.

Momo Müller veröffentlicht Editor/Controller für Korg Volca Sample Artikelbild

Entwickler Momo Müller veröffentlicht einen MIDI-Editor und -Controller für Korg Volca Sample der als VST und Standalone verwendet werden kann. Mit dem Volca Sample Editor hat man direkten Zugriff auf alle Parameter eines Korg Volca Sample (Version 1 und 2) und kann diese als Preset Data File speichern und jederzeit wieder in das Volca Sample laden. Mit der Plugin-Version lassen sich auch Controller-Bewegungen in der DAW aufnehmen. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review