ANZEIGE

Korg Pa50 SD Test

Der bisherige Erfolg des Korg Pa50 liegt darin begründet, dass seine Entwickler ihm schon 2004 ein sorgfältig geschnürtes Paket guter Eigenschaften mit auf den Weg gegeben haben. Hört man die Sounds isoliert, können sie unter Umständen einen etwas betagten Eindruck hinterlassen.   Werden sie allerdings in Verbindung mit den sehr schön programmierten Styles eingesetzt, verrichten sie sehr gute Dienste. Die übersichtlich und logisch aufgebaute Oberfläche und die ebenso intuitive Bedienung machen die Arbeit am Pa50 zu einer einfachen Sache. Das Instrument klingt dank seiner guten Lautsprecher sehr professionell und bietet eine Menge Spaß für sein Geld. Die einzige Neuerung am Pa50 SD ist der SD-Karten-Slot. Höchste Zeit, denn es wird immer schwieriger, überhaupt noch Disketten zu erwerben. Außerdem bin ich mir sicher, dass Korg schon längst an seiner neuen Einsteigerklasse bastelt, mit neuen Sounds und vielseitigeren Anschlussmöglichkeiten. Aber die wird ein verdammt schweres Erbe tragen. Bis dahin bleibt das Korg Pa50 „Forever Young“!

Korg Pa50 SD
Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • Günstiger Preis
  • Logische und intuitive Bedienung
  • Guter Klang
Contra
  • Kein USB
  • Zum Teil betagte Sounds
Artikelbild
Korg Pa50 SD Test
Für 599,00€ bei
Technische Details
  • Klangerzeugung
  • • Klangerzeugung: HI Synthese (“Hyper Integrated Synthesis System”), 62 Stimmen, 62 Oszillatoren, resonanzfähige Filter
  • • Klangfarben/Programs: Über 660 Klänge (u. a. Stereo Piano und GM2 Kompatibilität) + 32 Drum Kits, 128 User Programmspeicher, 64 User Drum Kits (Programme und Drum Kits editierbar)
  • • Verstärkung: 2 x 15 Watt mit Autoloudness-Schaltung
  • • Lautsprecher: 2 Lautsprecher mit Bassreflexbox 
  • Effektsektion
  • • Effekte: 4 digitale Stereo Effektprozessoren, 89 Effekttypen
  • Begleitautomatik, Sequenzer & Styles
  • • Styles: Styles editierbar, 8 Spuren (Begleitung) je Style, programmierbare Style Performances und 4 “Single Touch”-Einstellungen je Style, Direktzugriff auf Festplatte/Diskette, kompatibel zum i-Serien Format von KORG
  • • Style Bedienung: 4 Variationen, 2 Fills, 2 Intros, 2 Endings, Count In/Break, Synchro Start/Stop Top, Tap Tempo/Reset, Fade In/Out, Bass Inversion, Manual Bass, Tempo Lock, Memory, Accomp Level, Mute, Drum Mapping, Snare & Kick Zuordnung, Single Touch
  • • Allgemeine Registrierungen: (Performances) 160 Realtime Performances + 304 Style Performances (mit je 4 “Single Touch” Einstellungen, insgesamt 1216 Single Touch Speicher), alle programmierbar
  • • Song-Wiedergabe: XDS
Crossfade Dual Sequencer/Player: 2 Sequencer mit separaten Bedienelementen (Start/Stop, Pause > FF-Taster, Crossfader, Liedtexte im Display, Jukebox-Funktion, SMF Direct Player (Format 0 & 1), Sequenzer 1 & Sequenzer 2 Einstellungen
  • • Songs: Aufnahme & Editierfunktionen (Transpose, Cut/Insert, Delete, Quantize, Copy, Velocity, Event Edit, Step Record); “Ease Sound Edit”, 4 Effekte, 16 Spuren, SMF-Format
  • • Backing Sequence: Echtzeit Aufnahme, Chord/Acc Step Aufnahme & Step Editierfunktionen, 16 Spuren, SMF-Format
  • Interne und externe Laufwerke
  • • Datenspeicherung: Kartenschacht für SD-Karten („Secure Digital”). Unterstützt bis zu 2GB Standart SD-Karten.
  • • Interne SSD Flash Kapazität: 8MB für O.S und alle Resourcen
  • • Operating System: OPOS Multitasking System
  • Tastatur und Spielhilfen
  • • Tastatur: 61 Tasten, anschlagdynamisch
  • • Bedienelemente: Joystick – Handrad – Up/+, Down/-
  • • Multi Pad:4 definierbare Taster (“Pads”) + Stop-Taster
  • • Schalter (Switches): Transpose-Memory-Bass Inversion-Manual Bass-Fade-Tap-Synchro-Ensemble
  • • Allgemeine Bedienung: Master Volume, Ensemble, Octave Transpose, Master Transpose, Split Point, Style Change, Track Volume Viertelton Pedalfunktion, definierbarer Regler, Joystick, Dateneingaberad
  • Anschlüsse
  • • MIDI: IN / Out & Thru
  • • Ausgänge: 2 Audio Ausgänge Left/Mono, Right 
  • • Eingänge: 2 Audio-Eingänge: Left/Mono, Right
  • • Kopfhörer: 1 ( 6,3 mm Stereo-Klinkenanschluss)
  • • Pedale: Sustain-Pedal (DS-1H), definierbare Fußtaster (PS-1), oder Schwellpedal EXP-2)
  • Display und Stromversorgung
  • • Display: LC Display, beleuchtet
  • • Stromversorgung: KORG Netzteil / extern
  • • Leistungsaufnahme: 30 Watt
  • Maße und Gewichte
  • • Abmessungen in mm (B x T x H): 1050 x 390 x 150
  • • Gewicht: 11,25 kg
  • Lieferumfang und Sonderzubehör
  • • Optionales Zubehör: EXP-2 (Expressionpedal), DS-1H Sustain Pedal, PS-1 Switch Pedal
  • Preis: 832,- Euro UVP
Hot or Not
?
PA_50_TOTALE02_B Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Rolf

Rolf sagt:

#1 - 28.02.2013 um 22:25 Uhr

0

Klasse, Klasse! Danke für die Mühe!!!
Rolf

Profilbild von Christoph

Christoph sagt:

#2 - 26.03.2013 um 17:17 Uhr

0

Supertest - 1 A. Man merkt den praktizierenden Musiker, Danke!

Profilbild von tarik

tarik sagt:

#3 - 03.06.2013 um 16:25 Uhr

0

Prima , vielen lieben Dank für die ausführliche Arbeit !

Profilbild von Habibollah khoshiyan

Habibollah khoshiyan sagt:

#4 - 19.03.2018 um 23:22 Uhr

0

prima
wie viel kostet und wie man kann bestellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg
News

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg Artikelbild

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Bonedo YouTube
  • Yamaha SeqTrak Sound Demo (no talking)
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Meraki Sound Demo with Waldorf Blofeld (no talking)