Anzeige
ANZEIGE

Jaspers 2D-120 B Test

PRAXIS
Es gibt Keyboard-Setups, für die der Jaspers 2D-120B aufgrund seiner Maße schlicht ungeeignet ist. Wegen des außen liegenden Rahmens kann er nur Keyboards tragen, die kürzer als 120cm sind. Sämtliche Stagepianos mit 88 Tasten fallen da schon mal direkt raus; von den Keyboards mit 73 oder 76 Tasten passen einige, andere jedoch nicht. Das kann man dem 2D-120B aber nicht ankreiden: Für solche Instrumente sind die größeren Geschwister zuständig. 

Löblich ist die stufenlose Einstellung des Kippwinkels der Keyboards. Anders als bei anderen Ständern, bei denen er oft nur mühevoll oder gar nicht justiert werden kann, lässt sich der Winkel hier einfach wunschgemäß eindrehen und festschrauben, und zwar auf beiden Ebenen. Das kann sonst keiner der Testkandidaten. Eine Beschränkung liegt allerdings in der Höheneinstellung. Das untere Keyboard kann auf eine Höhe zwischen etwa 65 und 80 cm, das obere zwischen 90 und 105 cm gestellt werden. Im Normalfall kann also nur im Sitzen gespielt werden, wobei wiederum die zahlreichen Stangen stören, die den Sitzplatz umgeben. Schließlich will man auf der Bühne ja auch gut aussehen. Im Studioeinsatz fällt dies natürlich nicht ins Gewicht. Einen weiteren Vorteil hat die Konstruktion jedoch: Platz für Pedale ist auf jeden Fall genug unter dem Ständer.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)