Anzeige
ANZEIGE

Jackson Audio ASABI: JCM800, Plexi und RAT in einem Pedal

Jackson Audio ASABI
Jackson Audio ASABI

Clever! Das Jackson Audio ASABI ist nicht nur ein erstklassiges Overdrive/Distortion-Pedal. Darüber hinaus ist es möglich, weitere Zerr-Schaltkreise zu insertieren. Langfristig schon das den Geldbeutel und sorgt für anhaltende Freude.

Mateus Asato

Bevor ich weitere Details preisgebe, erfülle ich kurz den Bildungsauftrag. Der 1993 geborene Brasilianer Mateus Asato ist ein in Los Angeles lebender Gitarrist. Social Media macht’s möglich: Durch seine Videos auf Instagram wurde er berühmt und sammelte über eine Million Follower. Inzwischen war er bereits mit Popstars wie Jessie J oder American Idol-Gewinnerin Tori Kelly auf Tour und hat seine eigene Signature-Gitarre bei keinem Geringeren als Suhr Guitars.

Jackson Audio ASABI

Der Name ASABI bedeutet soviel wie „von ungewöhnlicher Geburt“ und soll die Einzigartigkeit dieses Effektgeräts widerspiegeln. Das neue Mateus Asato Signature-Pedal von Jackson Audio ist zuallererst ein hervorragendes Distortion- und Overdrive-Pedal. Zu den Besonderheiten gehören ein aktiver 3 Band-Equalizer, eine MIDI-Steuerung und ein innovativer GAIN CYCLE-Schaltkreis. 4 unterschiedliche Clipping-Dioden-Stile, jeweils für Distortion- und Overdrive-Schaltung, ermöglichen erfreulich vielfältige Klangeigenschaften.

JCM800 Amp-in-a-Box, ProCo Rat mit LM308 Chip und mehr

Ab Werk ist das Gerät mit einem Distortion-Modul ausgerüstet, das einem Marshall JCM800 nachempfunden ist. Ergänzt wird dieses durch einen separaten, Plexi-artigen Overdrive. Doch jetzt kommt’s! Jackson Audio hat weitere austauschbare Module für den Distortion entwickelt.

Beispielsweise das LARGE MOUSE Modul, das separat erhältlich ist. Es basiert auf dem legendären ProCo Rat. Und wie es sich für eine richtige Ratte gehört, hat man diesem Schaltkreis einen originalgetreuen LM308 Chip spendiert. Dank der austauschbaren „Distortion-Plug-ins“ müsst ihr nicht jedes Mal ein komplett neues Pedal kaufen – das schont den Geldbeutel! Was haltet ihr von dieser Idee?

Preis

Das Jackson Audio ASABI kostet 389 Euro*, das LARGE MOUSE Modul 49 Euro.

*Affiliate Link

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles beisammen?

Falls das G.A.S. (Gear Acquiring Syndrome) mal wieder zu stark war und du dir einen neuen Bodentreter gegönnt hast, überprüfe lieber gleich, ob du nach der Wartezeit sofort loslegen kannst. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel, Patchkabel oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Jackson Audio ASABI

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
NAMM 2021: Jackson Audio präsentiert modulares Fuzz-Pedal mit Oktaver
Gitarre / News

NAMM 2021: Beim brandneuen Jackson Audio Fuzz handelt es sich um ein modulares Fuzz-Pedal mit integriertem Oktaver. Auf dem Weg in die Zukunft macht der amerikanische Hersteller einen durchdachten Schritt zurück und setzt mit einem analogen Fuzz-Pedal der besonderen Art ein Zeichen.

NAMM 2021: Jackson Audio präsentiert modulares Fuzz-Pedal mit Oktaver Artikelbild

NAMM 2021: Beim brandneuen Jackson Audio Fuzz handelt es sich um ein modulares Fuzz-Pedal mit integriertem Oktaver. Auf dem Weg in die Zukunft macht der amerikanische Hersteller einen durchdachten Schritt zurück und setzt mit einem analogen Fuzz-Pedal der besonderen Art ein Zeichen. Hier generieren nicht digitale Prozessoren gemodelte Klone legendärer Fuzzpedale, sondern diverse Plug-In-Module mit analogen Schaltkreisen finden je nach Soundvorstellung im Jackson Audio Fuzz Platz und lassen historische und moderne Pedale wiederauferstehen.

Die 8 besten Tricks mit einem Delay-Pedal
Gitarre / Workshop

Das Delay gehört zu den ältesten und beliebtesten Gitarreneffekten und hat weit mehr zu bieten als simple Wiederholungen. Hier die acht besten Echo-Tricks.

Die 8 besten Tricks mit einem Delay-Pedal Artikelbild

Das Delay gehört mit zu den ersten Effekten, die bei Tonaufnahmen eingesetzt wurden, und das schon bevor es die E-Gitarre gab. Anfangs wurden die Echos mit zwei Bandmaschinen und später mit Endlos-Magnetbändern erzeugt, die als Schleife an einem oder mehreren Schreib- und Leseköpfen entlangliefen. Dabei wird das Signal vom Schreibkopf auf das Band geschrieben und vom Lesekopf ausgelesen und wiedergegeben. Der Abstand von Schreib- und Lesekopf und die Bandgeschwindigkeit bestimmen dabei das Echo. Frühe Komponisten der Musique concrète und Komponisten wie Karlheinz Stockhausen setzten das Delay als Stilmittel ein, bevor es in der Rock- und Popmusik der 40er und 50er Jahre ankam.Audio-Ingenieure nutzten die Geräte im Aufnahmestudio

Wampler Plexi Drive Mini Test
Gitarre / Test

Im kleinen Pedalgehäuse des Wampler Plexi Drive Mini steckt die Schaltung des original Plexi Drives plus Mid Boost für noch mehr und flexiblere Plexi-Sounds.

Wampler Plexi Drive Mini Test Artikelbild

Mit dem Wampler Plexi Drive Mini stellt sich nun die dritte Version des Overdrive-Pedals vor, das sich dem Klang der klassischen Marshall Plexi-Amps widmet. Nach dem "normalen" Plexi Drive und dem Plexi Drive Deluxe folgt nun die kompakteste Version des beliebten Effektpedals.

Tone City Golden Plexi V2 Test
Test

Das Tone City Golden Plexi V2 Distortion-Pedal liefert zum kleinen Kurs typisch britische Zerre, bewährt sich im Test aber auch als Low-Gain-Overdrive.

Tone City Golden Plexi V2 Test Artikelbild

Beim Tone City Golden Plexi V2 Distortion-Pedal ist der Name Programm. Denn wie die Produktbezeichnung dem Kenner schon vorab verrät, hat das kleine Zerrpedal den Sound der klassischen Marshall-Plexi-Verstärker zum Vorbild. Hinter der noch recht jungen chinesischen Effektpedalschmiede steckt der Entwickler J. Wong, der es sich zum Ziel gesetzt hat, der Gitarrenzunft günstige und dennoch hochwertig klingende Effektpedale anzubieten.

Bonedo YouTube
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)
  • Best Cyberweek DEALS for Guitarists! - 2022