Anzeige
ANZEIGE

iZotope Ozone 4 Test

Mastering von einem Profi in einem dedizierten Mastering-Studio mit diesen ganzen edlen Tools ist zwar eine wirklich feine Sache, kostet allerdings auch schnell mal einen dicken Batzen Geld. Bedenkt man, wie wenig Gewinn heutige Produktionen abwerfen, ist es oftmals schwer bis utopisch, allein die Mastering-Kosten wieder einzuspielen. Da liegt es natürlich auf der Hand, das Mastering an der heimischen DAW selbst durchzuführen.

Das offensichtlich mit einer wie auch immer gearteten Affinität zu den chemischen Elementen ausgestattete Unternehmen iZotope bietet mit “Ozone” ein All-In-One-Plug-In an, welches die wesentlichen Bearbeitungsaufgaben am Ende der Audio-Produktionskette übernehmen kann. Das Plug ist kein Neuling mehr, mittlerweile ist Version 4 verfügbar!

wissenschaftliche formeln und moleküle
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.