In Finnland gehört: die neuen Genelec 8381A!

Wir hatten in Finnland die Möglichkeit, die neuen Genelec 8381A schon vor ihrem offiziellen Launch zu hören. 8381A sind eine völlige Neuentwicklung, die laut Genelec für Musikproduktion, Mastering und Audiophile geeignet ist. Trotz besonderen Konzepts gehören auch die Genelec 8381A zu den „The Ones“

>
“>
</html>
<!DOCTYPE html>
<!DOCTYPE html>
<html><figure class=First Listening Genelec Main Monitors

Akustisches Design und Treiber der Genelec 8381A

Genelec hat die 8381A als freistehende Speaker konzipiert. Auf einem Woofer mit je zwei 15“-Treibern thront dabei das Hauptsysten. Der Genelec Doppeltreiber MDC („Minimum Diffraction Coaxial“) bildet Midrange und Höhen ab, zusätzlich sind vier 5“-Treiber rund um das Waveguide angeordnet, was den 8381A ihr unverkennbares Aussehen verleiht. Ein 15“-Treiber ist darunter im Gehäuse zu finden. 

Die Daten lesen sich fast wie eine Wunschliste. Ein Frequenzgang von 20 Hz bis 35 kHz garantiert, dass auch die tiefsten Bässe beim Übergang zum Infraschall noch akustisch beurteilt werden können, der in den Ultraschallbereich erweiterte Frequenzgang erlaubt, dass Transienten auch mit sehr steilen Flanken noch präzise dargestellt werden können. Die Leistungsdaten: 126 dB SPL maximal, das ist der höchste Wert, den ein Speaker mit Punktschallquelle bisher liefert. 6000 Watt Leistungsverstärkung befeuern das System.

Natürlich mit GLM

Dass das neue Monitorsystem mit DSPs ausgestattet ist und als „SAM“-System mit Genelecs GLM-Software kooperiert, wird nicht verwundern. In Finnland konnten wir ein eingemessenes System hören, welches in einem akustisch nicht perfekten, aber vielleicht üblichen Raum mit etwa 30 Quadratmetern stand.

Genelec 8381A: erster Höreindruck

Selbstredend kann ein erster Höreindruck ein Review nicht ersetzen, doch ein erstes Testhören konnte schon begeistern. Erstaundlich war, mit welcher Transparenz die Systeme arbeiteten, es gab keine Bereiche, die auch nur annähernd bedeckt oder wollig oder andersherum spitz und kantig wirkten. Bei allen Abständen und sogar bei sehr ungünstigen Winkeln zur Lautsprecherbasis stach vor allem hervor, dass das Stereobild äußerst akkurat war und die Plastizität der Signale enorm. Bei kurzen Anstiegen im Material konnte man erahnen, welche Leistungsreserven das System vorhält. Die Tiefbasswiedergabe war sehr trocken, eingemessen konnten die großen Abhörmonitore zeigen, wie sie sich auch in nicht ideale Räumen hervorragend integrieren. 

Genelec 8381A first Impression in Esoo, Finland
Fotostrecke: 3 Bilder Genelec 8381A im Vorführraum

Preise und Verfügbarkeit

Ein Datum für den Verkauf wurde noch nicht genannt, doch scheint es sehr bald loszugehen mit dem Verkauf. Natürlich wird ein solches System kein Schnäppchen sein. Überteuert wirkten Genelec aber nie. Genelec-Produkte sind Made in Finland und äußerst hochwertig.

Hot or Not
?
First Listening Genelec Main Monitors

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Warm Audio präsentiert die neuen WA-MPX & WA-2MPX Preamps
News

Warm Audio k&uuml;ndigt die Neuauflage eines legend&auml;ren R&ouml;hrenmikrofonvorverst&auml;rkers an. Der WA-MPX &amp; der WA-2MPX orientieren sich an den legend&auml;ren Ampex-Preamps. Warm Audio WA-MPX &amp; WA-2MPX sind ein- und zweikanalige R&ouml;hrenmikrofonvorverst&auml;rker, die den alten R&ouml;hrenvorverst&auml;rker der Bandmaschinen authentisch nachbilden, mit denen die Geburt des Rock &lsquo;n&rsquo; Roll begann. Der WA-MPX liefert beeindruckende 300 V R&ouml;hrenspannung, 90 &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/in-finnland-gehoert-die-neuen-genelec-8381a/">Continued</a>

Warm Audio präsentiert die neuen WA-MPX & WA-2MPX Preamps Artikelbild

Warm Audio kündigt die Neuauflage eines legendären Röhrenmikrofonvorverstärkers an. Der WA-MPX & der WA-2MPX orientieren sich an den legendären Ampex-Preamps.

Bonedo YouTube
  • How good is the new Shure Nexadyne Series?
  • Apple Logic Pro 11 Overview (no talking)
  • LD Systems Mon15A G3 Review