Anzeige

Ignition WAL-L Z150 Test

Die Leistungsdaten des Ignition WAL-L Z150 COB LED klingen beachtlich. Der LED-Scheinwerfer soll flackerfreies Licht liefern. Damit will er sich für den Einsatz etwa bei Outdoor-Events, in Theatern oder bei Film- und Videoproduktionen empfehlen. Die dafür starken Argumente sollen neben der Lichtleistung selbst die Einstellbarkeit der LED-Refresh-Rate und das durchdachte, bei Bedarf geräuschlose, Kühlkonzept sein. Nicht zu vergessen, die variablen Steuerungsmöglichkeiten inklusive RDM. Und dann ist der WAL-L Z150 COB LED  aus dem Hause Ignition auch noch Outdoor-geeignet. Ein LED-Spot, der unverkennbar den professionellen Sektor im Auge hat. Schauen wir genauer hin.

Details

Der Ignition WAL-L Z150 COB LED wiegt 5,7 kg und bewegt sich damit in der Gewichtsmittelklasse. Die Maße betragen inklusive Bügel 252 × 330 × 320 mm. Das Verhältnis von kompakten Abmessungen zu mittelschwerem Gewicht resultiert aus der Tatsache, dass der LED-PAR für Outdoor-Aufgaben gemäß Schutzklasse IP65 konzipiert und entsprechend robust konstruiert ist.
Bereits beim Auspacken des Gerätes fällt auf, dass es vorbildlich gefertigt ist. Beim ersten  Sichttest sind keinerlei Verarbeitungsmängel zu erkennen. Das Cannon-Gehäuse als auch sämtliche Anschlüsse und Bauteile sind solide konfektioniert und frei von Kratzern oder „vergessenen“ Stellen. Das macht einen rundum positiven Eindruck.

Solider Eindruck bereits beim ersten Kennenlernen
Solider Eindruck bereits beim ersten Kennenlernen

Frontansicht

Der Outdoor-Scheinwerfer hat eine COB-LED an Bord. Dabei handelt es sich um eine 150 Watt starke LED mit RGBW-Farbmischung. Unter Service- sowie Outdoor-Aspekten angenehm ist, dass auf überbordende Mengen von Schrauben verzichte, stattdessen Wert aufs Wesentliche gelegt wird. Erkennbar ist die integrierte Mechanik für den motorisiert einstellbaren Abstrahlwinkel. Einstellbar ist der Winkel zwischen 15° – 45°.

Der Blick ins ausgefahrene COB-LED-Gesicht
Der Blick ins ausgefahrene COB-LED-Gesicht

Rückseite

Auf der Rückseite befindet sich zunächst das OLED-Display, das mit dem darunter platzierten Tastenfeld eine Einheit bildet. Zur Verfügung stehen die  berührungsempfindllichen Bedienbuttons Mode, Down, Up und Set. Weiter unten folgen Power-In und Power-Out, wobei es sich jeweils um verriegelbare PowerTwist-Anschlüsse TR1 gemäß IP65 handelt.
Mittig dazwischen befindet sich das Druckausgleichselement. Komplettiert wird die Rückseite durch den DMX-Out, ausgeführt als 5-polige XLR-Einbaukupplung, sowie den DMX-In ausgeführt als 5-poliger XLR-Einbaustecker. Selbstverständlich entsprechen auch die DMX-Anschlüsse der Schutzklasse IP65. Sämtliche Ein- und Ausgänge sind mit gummierten Kappen abgedeckt.

Fotostrecke: 4 Bilder Aufgeräumte Rückseite mit Outdoor-tauglichen Komponenten
Fotostrecke

Seitenansicht

An den Seiten des Cannon-Gehäuses auffällig sind die großzügig bemessenen Kühlauslassschlitze. Zudem erkennbar ist hier die Bauweise des Korpus in drei Formgussteilen. Platziert sind rechts und links die Aufnahmen für den Feststellbügel.

Fotostrecke: 2 Bilder Große Kühlauslassschlitze für konventionelle Kühlung im Silent-Modus
Fotostrecke

Feststellbügel

Gleichermaßen durchdacht wie praktisch und funktional ist der Feststellbügel. Entgegen anderer üblicher Varianten sind die Füße bei diesem Bügel einklappbar. Ein unbedingt sinnvolles Konstruktionsdetail, zumal der Ignition WAL-L Z150 COB LED stehend platziert oder hängend montiert werden kann. Durch die Möglichkeit des Einklappens der Füße, sind die bei der hängenden Montage nicht im Weg.
Ebenfalls gut sind die Fixier-Schrauben, mit denen der Bügel am Gerät montiert wird, insbesondere die Griffe. Die sind ausreichend groß, außerdem geriffelt und liegen somit gut in der Hand. Zudem befindet sich auf den Griffen das Markenlogo von Ignition. Ein wenig Marketing-Statement muss sein. Auf der Oberseite platziert ist die obligatorische Öse für das Sicherungsseil.

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Gerät selbst der Feststellbügel, das verriegelbare Power-Twist-TR1-Kabel, das Omega Quick-Lock Bracket sowie die Bedienungsanleitung. Zudem steht die Anleitung online zum kostenlosen Download bereit.

Fotostrecke: 3 Bilder Die Füße sind einklappbar für hängende Anwendungen
Fotostrecke
Kommentieren
Profilbild von Patrick Weiss

Patrick Weiss sagt:

#1 - 03.11.2021 um 07:56 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Die Farbtemperatur bei nem RGBW-Strahler anzugeben ist doch irgendwie quatsch, oder? Man weiß ja nicht, auf welche Mischung sich das bezieht. Und der reine "W"-Anteil hier ist ja nicht 3000K sondern 6500K.
Außerdem vermisse ich Angaben zur Lichtleistung (Lux/Lumen).

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.