Anzeige

Stairville Stage Flood Inst QCL 48x10W Test

Der Stairville Stage Flood Inst QCL 48x10W möchte durch Leistungsfähigkeit, Farben im RGBW-Spektrum und robuste Bauweise mit Schutzklasse IP65 den Markt erobern. Abgesehen hat der Fluter es auf unterschiedlichste Bühnen, auch die architektonische Beleuchtung oder den Club- und Festival-Einsatz. Und dafür weist er spezielle und durchdachte Features auf, beispielsweise die Aufteilung der LEDs auf zwei Panels, die unabhängig voneinander justiert und auch beeinflusst werden können. Die Angaben hören sich interessant an. Schauen wir mal, ob sie auch ebenso interessant aussehen.

Details

Auf die Waage bringt der Stage Flood Inst QCL 48x10W von Stairville satte 19,5 kg bei den Maßen von (L x B x H): 510 x 196 x 535 mm. Gefertigt wird das Gerät – abgesehen von den elektronischen Komponenten und den Frontscheiben – aus Aluminium. Ein Zeichen dafür, dass der Fluter auf den professionellen und semiprofessionellen Sektor zielt. Auf den Bereich, in dem man weiß, dass Sicherheit und Masse im direkten Zusammenhang miteinander stehen.

Fotostrecke: 2 Bilder Außergewöhnliche Konstruktion mit zwei LED-Panels
Fotostrecke

LED-Panels – Vorderseite

Insgesamt 48 LEDs mit einer Leistung von jeweils 10 Watt beherbergt der Stage Flood auf zwei Panels verteilt. Bestückt ist jedes Panel mit 24 QCL LEDs, die in 4 Reihen zu jeweils 6 Stück angeordnet sind, geschützt verbaut hinter einer Klarsichtglasplatte. Eingefasst ist der Korpus in einen soliden Rahmen. Der Korpus ist rechteckig designt. Die Panels können separat justiert werden, was für eine optimale Ausleuchtung der beabsichtigten Bereiche und Zonen sorgen soll.

Fotostrecke: 3 Bilder Reichlich Licht durch 48 LEDs mit jeweils 10 Watt
Fotostrecke

LED-Panels: Auf den Rücken geblickt

Rückseitig weisen die LED-Panels keine spektakulären Besonderheiten auf. Auffällig sind die All-over-Kühlrippen, die wie der restliche Korpus aus Aluminium bestehen. Hinzu kommen die fixen Anschlüsse für die Strom- und Datenversorgung, an denen sich Kabel mit starkem Durchschnitt befinden, die wiederum zur Steuereinheit führen.

Rückseite der Panels mit großzügig bemessenen Kühlrippen
Rückseite der Panels mit großzügig bemessenen Kühlrippen

Steuereinheit des Stairville Stage Flood QCL 48×10 t

Auf der Vorderseite der Steuereinheit ist mittig das Display platziert, das mit seiner rechteckigen Ausführung nicht besonders groß ist, was vermutlich dem begrenzten Platzangebot geschuldet ist. Rechts und links daneben befinden sich die vier Bedientaster.
Hinzu kommen die In- und Out-Anschlüsse für DMX sowie die Spannungsversorgung bzw. -weiterleitung. Sämtliche Anschlüsse inklusive Display und Bedientastern sind auf einem deutlich abgeschrägten Chassis-Element platziert. Einerseits gut für die Übersichtlichkeit, andererseits sinnvoll für die IP65-Konstruktion.
Um es hier noch mal zu betonen, damit keinerlei Missverständnisse aufkommen. Der Stage Flood Inst QCL 48x10W von Stairville ist hauptsächlich für Installationsanwendungen vorbereitet. Geliefert wird er ohne Strom- und DMX-Anschluss-Stecker, stattdessen haben die Kabel offene Kabelenden.

Fotostrecke: 3 Bilder Pragmatische Aufteilung mit Display, Bedientastern, DMX- und Stromanschlüssen
Fotostrecke

Gehäuse von der Seite betrachtet

Das gesamte Gehäuse inklusive LED-Panels und Chassis ist gemäß IP65 Outdoor-tauglich. Der Ausdruck „Gehäuse“ könnte leicht irreführend sein. Realistisch betrachtet handelt es sich eher um ein massives Gestell, zumindest bei den Seiten. Mit den Seitenteilen werden die Panels sehr stabil gehalten. Ausgestattet sind die dafür mit einem Fixiermechanismus mit wirklich großem und gut in der Hand liegendem Schraub- und Kontergriff. Auch kann der gesamte Winkel beider Panels verändert werden.
Ebenso stark und haltsicher sind die rustikalen Tragegriffe. Angesichts des Eigengewichtes des Floods eine sehr sinnvolle Ausstattung. In den seitlichen Flächen befinden sich Aussparungen, mit denen das professionelle und eigenständige Design des Gerätes betont wird.

Fotostrecke: 3 Bilder Höchst stabil mit ebenso soliden Tragegriffen
Fotostrecke

Gehäuse-Unterseite des Stairville Stage Flood QCL 48x10W

Nach individuellen Anforderungen kann der Stage Flood Inst QCL 48x10W auf dem Boden oder jeder anderen geeigneten Stelle platziert oder alternativ geflogen werden. Auf der Unterseite befinden sich vier gummierte Füße, die je mit einer Schraube angebracht sind. Für meinen Geschmack und in Anbetracht einer hoffentlich langen Lebensdauer sind die Gummifüße ein wenig zu weich. Allerdings lassen die sich bei Bedarf unkompliziert austauschen.

Ebenso befindet sich auf der Gehäuseunterseite die Vorrichtung zur Montage an der Truss oder einem Stativ. Das Gerät kann stehend oder hängend installiert werden. Die Bügel zum Aufhängen sind im Lieferumfang enthalten.

Fotostrecke: 2 Bilder Unterseite mit großzügig bemessenen Standfüßen und Flug-Vorbereitung
Fotostrecke

Lieferumfang – (fast) alles dabei

Neben dem Stairville Stage Flood Inst QCL 48x10W befinden sich im Lieferumfang ein separates Stromkabel (ohne Stecker), ein 3-poliges DMX-Kabel (ohne Stecker), die beiden Omega-Bügel sowie zwei Bedienungsanleitungen, eine in Deutsch, eine in Englisch. Die Bedienungsanleitung kann auch online kostenlos heruntergeladen werden.

Alles mit dabei, außer Strom- und DMX-Stecker
Alles mit dabei, außer Strom- und DMX-Stecker
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.