ANZEIGE

Hört ihr den Unterschied: Choruspedale – Vintage Analog oder Modern Digital?

Viele Gitarristen schwören auf ihre alten analogen Schätzchen, zu denen neben Verzerrerpedalen natürlich auch Modulationseffekte gehören, und dort in vorderster Front der Chorus. Während man ihm üblicherweise einen warmen und natürlichen Sound nachsagt, hängt den entsprechenden digitalen Gerätschaften häufig der Ruf an, kalt und unpersönlich zu klingen.

audioraetsel-analog-oder-digital-chorus-pedale

Aber Hand aufs Herz: Könnt ihr auf Anhieb unterscheiden, ob es sich um ein digitales oder ein analoges Choruspedal handelt, wenn ihr eine Gitarrenspur mit dem entsprechenden Effekt hört? Eine spannende Frage, die wir kurzerhand zu einem Audio-Rätsel gemacht und uns die folgenden Kandidaten ausgesucht haben.

Vier Effektpedale haben es in den erlauchten Kreis unseres Audio-Rätsels geschafft:

Auf der analogen Seite stellen sich zwei Klassiker dem Vergleich, und zwar zum einen der Boss Chorus CE-1, das Referenzmodell in Sachen Chorus-Effekt und eines der ersten Chorus-Pedale überhaupt. Dazu gesellt sich der TC Electronic SCF, ebenfalls ein sehr gefragtes und beliebtes Effektpedal. In der Ecke der modernen digitalen Klangerzeuger stehen mit dem Strymon Mobius und dem Eventide H9 zwei Geräte aus der Highend-Abteilung bereit, die in ihrem Genre zu den Klassikern zählen und auf vielen Pedalboards der Profis zu finden sind.

Die Pedale wurden in Stereo aufgenommen und das Signal auf zwei clean eingestellte Amps geschickt. Für die verzerrten Sounds wurde ein Walrus Audio Ages Overdrive-Pedal vor die Chorus-Effekte geschaltet, dazu eine Prise Hall aus der DAW. Und jetzt seid ihr an der Reihe – spitzt die Ohren und entscheidet, welches Pedal (analog oder digital) gerade benutzt wird. Die Auflösung kommt direkt am Ende des jeweiligen Beispiels. Ihr könnt uns gerne euer Ergebnis in den Kommentaren mitteilen.
Viel Spaß!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eventide H9 Max Harmonizer
Eventide H9 Max Harmonizer
Kundenbewertung:
(120)
tc electronic SCF Gold Chorus/Flanger
tc electronic SCF Gold Chorus/Flanger
Kundenbewertung:
(28)
Strymon Mobius
Strymon Mobius
Kundenbewertung:
(147)

Hot or Not
?
audioraetsel-analog-oder-digital-chorus-pedale Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Tai

Tai sagt:

#1 - 12.06.2022 um 00:00 Uhr

0

Klar geht das. Es gibt auch Menschen, die Buntstifte sm Geschmack unterscheiden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Der Unterschied zwischen Overdrive, Distortion und Fuzz
Gitarre / Feature

Die Unterschiede zwischen Overdrive, Distortion und Fuzz liegen im Sound der verschiedenen Verzerrerpedale. Wir zeigen, worauf es bei der Auswahl ankommt.

Der Unterschied zwischen Overdrive, Distortion und Fuzz Artikelbild

Overdrive, Distortion und Fuzz - drei Verzerrertypen, auf die kaum ein moderner Gitarrist verzichten kann. Verzerrte Sounds gehören zum Repertoire, und was früher bestimmten Genres des Rock'n Roll vorbehalten war und von übersteuerten Röhrenamps zum Klang beigetragen wurde, darf heute in kaum einem Song fehlen, ganz gleich, aus welcher Schublade der auch stammt. Damit ist der Einsatz von Verzerren aber auch wesentlich vielschichtiger geworden und die Unterschiede bei den verzerrten Gitarrensounds werden immer subtiler. In diesem Zusammenhang spielen die drei Verzerrertypen Overdrive, Distortion und Fuzz unterschiedliche Rollen, und wir möchten in diesem Workshop aufzeigen, was sich dahinter verbirgt und wo die klanglichen Unterschiede liegen.

Harley Benton MR-Modern Baritone SB Test
Test

Die Harley Benton MR-Modern Baritone ist ein Hingucker im 60er-Jahre-Outfit mit bester Bespielbarkeit und flexiblen Sounds auch jenseits von Indie und Punk.

Harley Benton MR-Modern Baritone SB Test Artikelbild

Die Harley Benton MR-Modern Baritone aus der Vintage Serie lehnt sich ebenfalls an einen Klassiker an, nur eben als Baritongitarre. Die Rede ist von Mosrite Gitarren, die seit den 60er-Jahren in Kalifornien gefertigt und von namenhaften Musikern gespielt wurden. Unter ihnen Johnny Ramone, Kurt Cobain, Jerry Cantrell, Izzy Stradlin, Robert Smith, Glen Campbell und viele andere.

Martin Guitars D-18 Modern Deluxe Test
Test

Die Martin Guitars D-18 Modern Deluxe zeigt ab dem ersten Ton ihre Herkunft, ihre Geschichte und ihren legendären Charakter. Für unseren Tester zum Niederknien.

Martin Guitars D-18 Modern Deluxe Test Artikelbild

Die Martin Guitars D-18 Modern Deluxe vereint die Vintage-Ästhetik der legendären Dreadnought mit modernen Features. Die Geschichte der D-18 reicht bis in die 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Dabei kann man sie zweifelsohne als absolutes Workhorse bezeichnen, das im Laufe der Musikgeschichte von Berühmtheiten wie Elvis Presley, Doc Watson, Paul Simon oder auch Kurt Cobain gespielt wurde. Was es mit der aktuellen Martin Guitars D-18 Modern Deluxe im Detail auf sich hat, verrät der folgende Test.

Bonedo YouTube
  • The Sheeran Looper + with an acoustic guitar #shorts #guitar #acousticguitar
  • Sheeran Looper + Sound Demo
  • How to play Brown Sugar by The Rolling Stones! #shorts #guitartutorial #learnguitar