Hercules DJControl Inpulse 300 Test

Fazit

Hercules macht den Schritt vom Kompakt-Controller-Lineup zum Untere-Mittelklasse-Modell und kann mit dem ersten Produkt dieser Art in Sachen Preis-Leistung weitgehend überzeugen. Lediglich 199 Euro heißt es zu berappen, dafür bekommt DJ rund 70 Bedienelemente auf einen halben Meter Chassis präsentiert, die für einen Einsteiger-Controller kaum Wünsche offenlassen und auch für ambitioniertere DJs viel zu bieten haben. Große Jogwheels, Performance-Pads und ein gut bestückter zentraler Mischer geben einem die nötigen Stellwerk in die Hand, um die mitgelieferte Software Djuced zu befehligen. Mixhilfen und Track-Vorschläge sind ebenfalls an Bord. Jedoch hat das MIDI-Mapping (Stichwort Sample/Track-Decks, Pickup-Mode etc.) noch Nachbesserungsbedarf, der Kopfhörerausgang könnte in einer Revision optimiert werden und mitunter wären noch ein zweiter Ausgang wünschenswert. Aber man darf sicher vermuten, dass Hercules weitere Schritte in Richtung „Pro“ unternimmt. Bis dahin ist der Inpulse 300, was das Format und zum Teil auch die Ausstattung mit Bedienelementen angeht, Hercules größter und umfangreichster DJ-Controller und darf sich mit 4 Bewertungssternen und einem guten Preis-Leistungs-Niveau schmücken.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • einsteigerfreundliches Konzept
  • Software-Vollversion im Lieferumfang
  • integriertes Audiointerface
  • Workflow
  • zahlreiche kreative Möglichkeiten
  • Preis-Leistungs-Niveau
  • integrierte Mixhilfen
Contra
  • wackeliger, etwas leiser Kopfhörerausgang
  • MIDI-Mapping optimierbar, kein Editor für Remapping (DJUCED)
  • einige Potis zu Beginn (noch) schwergängig
Artikelbild
Hercules DJControl Inpulse 300 Test
Für 189,00€ bei
Hercules DJControl Inpulse 300
Hercules DJControl Inpulse 300
Hot or Not
?
07_Hercules_DJControl_INPULSE_300 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24