Anzeige
ANZEIGE

Gemini Groove Pro Test

Gemini liefert mit Groove eine Mix-Software aus, die gerade den Einsteigern und Hobbyisten unter den Laptop-DJs eine leicht zu erlernende Bedienoberfläche bietet. Zudem kann sie mit kreativen Zusatzfunktionen aufwarten, die so schnell keine Langeweile aufkommen lassen und das Set interessanter machen. Die interne Tempoanalyse arbeitet im Normalfall zuverlässig, der potentielle Einsatzort ist vielschichtig. Automatische Abspiel- und Mixfunktionen könnten gerade in Bars, Restaurants, Tanzschulen und anderen Entertainment Centern Zuspruch finden. Sehr gut gefallen hat mir die Verwaltung der Musikbibliothek. Groove unterstützt iTunes, Playlisten im m3u.-Format und zeigt zudem Plattencover an. Die interne Klangregelung und die Effekte bieten eine für die Preisklasse zufriedenstellende Qualität, können aber nicht mit Traktor oder Deckadance mithalten. Dafür sind die Hardwareanforderungen sehr moderat ausgefallen und ermöglichen auch Besitzern älterer Notebooks, wie einem sechs Jahre alten Pentium 4 Dell-Latitude mit 384 MB ein unbeschwertes Mixvergnügen. Wer allerdings statt mit Maus und Keyboard MIDI-Arbeitsgeräte bevorzugt, dem bieten die sieben vorkonfigurierten Controller-Mappings unter Umständen zu wenig, denn eine Lernfunktion ist nicht vorhanden. Der Test mit Hercules Steel-Control ergab ferner, dass nicht alle Softwarefeatures hardwareseitig zugänglich waren. Hier hätte Gemini, gerade beim Einstand, mehr Sorgfalt an den Tag legen können. Der MIDI-Device-Konfigurator kann Abhilfe schaffen, wird aber vor allem Anfänger, die in meinen Augen zu Grooves Haupt-Zielgruppe gehören, schnell überfordern. Im Test versagte Groove das Abspielen von MP3-Dateien. WAV-, OGG- und WMA-Files hingegen liefen ohne Probleme. Hier handelt es sich offenbar um einen Bug, der hoffentlich bald behoben wird. Dann bekäme der Groove-DJ in spe für 99 Euro eine solide Basis-Ausstattung, die im direkten Vergleich mit Traktor Duo in meinen Augen jedoch das Nachsehen hat. Man darf auf folgende Updates gespannt sein.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,0 / 5
Pro
  • Übersichtliches Layout
  • Automix und Autoplay
  • Umfangreiche Browser und Playlist-Funktionen
  • Kreative Features
  • Moderate Systemanforderungen
Contra
  • Kein Remapping für Keyboard möglich
  • Eingeschränkte MIDI-Controller-Funktionen
  • Umständlicher MIDI-Editor
  • Fehlerhafter MP3-Support
  • Magere und eher harmlose Effektabteilung
  • Keine Beatmatch-Funktion
  • Kein Einfluß auf Record-Level
  • Tonhöhenkorrektur verursacht früh hörbare Artefakte
Artikelbild
Gemini Groove Pro Test
Hot or Not
?
Gemini_Groove_Pro Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Peter Westermeier

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Algoriddim Djay Pro AI iOS Test
Test

Algoriddim bringen eine neue Version von Djay Pro, die den Anhang „AI“ verpasst bekommen hat. Sie verspricht mit ihrer neuen „Neural Mix“-Funktion echte Algorithmen-Magie bei der Frequenz-Isolation.

Algoriddim Djay Pro AI iOS Test Artikelbild

Algoriddim, die umtriebige Software-Schmiede aus München, hat mit ihrer Multiplattform-App „Djay“ ein ziemlich populäres und gleichzeitig leistungsfähiges Programm im Angebot, welches das Auflegen mit iOS-Geräte gleichwertig zur Arbeit mit dem Laptop macht. Schon seit der ersten Version, die mit ihrer gelungenen virtuellen Simulation zweier Turntables an den Start ging, erfreut sich die DJ-Software entsprechend großer Beliebtheit. 

Pro-Ject Juke Box E HiFi Set black Test
DJ / Test

Pro-Ject präsentiert mit dem Juke Box E HiFi Set eine All-in-One-Lösung für Einsteiger in die audiophile Klangwelt, die preislich wie optisch höchst attraktiv daherkommt. Mehr...

Pro-Ject Juke Box E HiFi Set black Test Artikelbild

Mit dem Juke Box E HiFi Set präsentiert Pro-Ject ein clever wie üppig geschnürtes All-in-one Paket, um so preisbewusste Audiopuristen von sich zu überzeugen und insbesondere HiFi-Einsteiger früh für sich zu gewinnen. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein übliches Kombi-Angebot und auch der Gesamtpreis scheint zunächst nicht wirklich ein Schnäppchen zu sein, doch wie so häufig schlummert auch hier die Anziehungskraft des Gebotenen im Detail.

Numark Mixstream Pro Test
DJ / Test

Numark Mixstream Pro, die Stand-alone-DJ-Mixstation mit EngineOS, Wi-Fi und Lichtsteuerung möchte sich als Allround-Tool für Einsteiger-DJs empfehlen, die ohne DJ-Laptop auflegen wollen. Geht die Rechnung auf?

Numark Mixstream Pro Test Artikelbild

Numark hat mit dem Mixstream ein neues DJ-System, basierend auf der Stand-alone-Lösung EngineOS entwickelt, das laut Herstellerangaben für „die nächste Generation von DJs“ konzipiert ist. Folgerichtig setzt das System auf USB- und SD-Datenträger, kommt mit integriertem Wi-Fi für Streaming Music und bietet on top den einfachen Zugang zu Lichtsteuerung, wahlweise mittels „Philips Hue Smart Home“-Kosmos oder über SoundSwitch-DMX - direkt adressierbar über den Touchscreen der Kommandozentrale.

Pro-Ject VC-E INT Schallplatten-Reinigungsgerät Test
Test

DJs fassen Platten an. Mit staubigen, fettigen, schwitzenden Fingern. Und das wertvolle Vinyl will gereinigt werden. Mit der Hand ist das langwierig und langweilig. Deshalb haben wir für euch die Pro-Ject VC-E INT getestet.

Pro-Ject VC-E INT Schallplatten-Reinigungsgerät Test Artikelbild

Wir DJs gehen nicht immer pfleglich mit unseren Platten um: Wir schleppen sie in staubige DJ-Kanzeln, scratchen mit fettigen Fingern, und bei so mancher langen Nacht tropft der Schweiß von der Decke auf das kostbare Vinyl. Doch unsere schwarzen Schätzchen verdienen auch ein wenig Liebe und Pflege (zum Feature), erst recht, wenn wir sie auf Discogs weiterreichen wollen. Hand aufs Herz: Manuelles Plattenputzen ist langwierig und langweilig. Gibt’s da nicht auch eine Maschine für? Ja natürlich, z. B. die VC-E INT von Pro-Ject. Und genau die haben wir für euch getestet.

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth