Anzeige
ANZEIGE

Fender Adam Clayton Jazz Bass Test

Fazit

Der Adam Clayton Jazz Bass ist einige Hundert Euro teuer als ein normaler Jazz Bass aus der American Standard-Serie, unterscheidet sich jedoch hinsichtlich seiner Konstruktion, der Ausstattung und letztendlich auch seines Sounds nur unwesentlich. Da stellt sich natürlich für die Frage, ob sich dieser Mehrpreis für ein Signature-Instrument eigentlich lohnt. Die Antwort darauf ist nicht einfach und hängt natürlich vom Geschmack und der Investitionsbereitschaft jedes Einzelnen ab. Wer sich aber für den Adam Clayton-Bass entscheidet, bekommt für sein hart erarbeitetes Geld einen zweifellos ausgezeichneten Bass, der sich sogar noch eine Spur hochwertiger anfühlt und sorgfältiger verarbeitet ist als ein American Standard-Modell – und der sich zudem mit seiner exklusiven Optik deutlich von allen anderen Jazz Bass-Modellen im Fender Line-Up absetzt. Wer per se bereit ist, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen, kann bedenkenlos zuschlagen und wird nicht enttäuscht werden!

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • klasse Optik
  • tadellose Verarbeitung
  • toller Sound / Soundvielfalt
  • gute Austattung mit hochwertiger Hardware und Deluxe-Koffer
Contra
  • Keins
Artikelbild
Fender Adam Clayton Jazz Bass Test
Für 1.730,00€ bei
Das Adam Clayton Signature-Modell kann auf ganzer Linie überzeugen!
Das Adam Clayton Signature-Modell kann auf ganzer Linie überzeugen!
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Herstellungsland: USA
  • Modell: Adam Clayton Jazz Bass
  • Mensur: 34“
  • Korpus: Erle, Gloss Urethane Finish, weißes Pearloid-Pickguard
  • Hals: geschraubt, Ahorn, grafitverstärkt, Palisander-Griffbrett, 20 medium Jumbo-Bünde, weiße Pearloid Block Inlays, Satin Urethane Finish, Matching Headstock, Custom Adam Clayton C-Profil
  • Hardware: Fender/Hipshot Vintage Lollipop-Tuner, Fender Hi-Mass-Bridge (String Trough Body), Saitenniederhalter, Kunststoff-Sattel
  • Tonabnehmer: zwei Custom Shop 60s-Singlecoils
  • Regler: Volume/Volume/Tone
  • Gewicht: ca. 4,2 kg
  • Zubehör: Deluxe-Koffer, Kabel, Gurt, Einstellwerkzeuge
  • Preis (UVP): 2.378,81 €
Hot or Not
?
Der elegant gestylte Korpus besteht aus Erle

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Fender American Professional II Jazz Bass V Test
Bass / Test

Die American Professional II-Serie ist seit 2020 auf dem Markt und bietet dezent überarbeitete Versionen der bewährten Fender-Klassiker - wie diesen fünfsaitigen Jazz Bass!

Fender American Professional II Jazz Bass V Test Artikelbild

Fender brachte im Januar 2017 die American Professional-Modelle als Nachfolger der seit 1987 existierenden American Standard-Serie auf den Markt. Prinzipiell blieb der Traditionshersteller seinen bewährten und beliebten Modellen dabei natürlich treu, mit kleineren Detailveränderungen gelangen Fender aber auch durchaus einige Verbesserungen bei der Handhabung und im Klangverhalten der Instrumente. Die Köpfe von Fender stehen selbstverständlich in ständigem Kontakt mit Musikern verschiedenster Genres und haben sich auch in den letzten Jahren intensiv mit Verbesserungsvorschlägen und Anregungen der Profis auseinandergesetzt und schließlich in die Instrumente einfließen lassen. Das Resultat ist die neue American Professional II-Serie, die seit Ende 2020 auf dem Markt ist und abermals leicht überarbeitete Versionen der bewährten Fender-Klassiker bietet. Wir haben uns für diesen Test einen fünfsaitigen Jazz Bass in der extravaganten Finish-Variante "Mystic Surf Green" ausgesucht und sind gespannt, welche Änderungen das jüngste Facelift bringt.

Testmarathon Fender Jazz Bass
Bass / Test

Der Fender Jazz Bass gehört zu den beliebtesten Designs am Basshimmel. Wir haben für euch diverse Modell-Varianten aus dem Hause der amerikanischen Traditionscompany getestet.

Testmarathon Fender Jazz Bass Artikelbild

Der Fender Jazz Bass: Im Jahr 1960 von Leo Fender auf den Markt gebracht, ist dieses klassische Bassmodell für viele Bassist:innen der Inbegriff des elektrischen Basses! Egal, ob Anfänger oder Profi, echte Jazz-Bass-Fans schätzen die gute Ergonomie und den wandelbaren Sound dieses Modells! Da ist es kaum verwunderlich, dass Fender bereits seit geraumer Zeit für jeden Geldbeutel das passende Jazz-Bass-Modell im Programm hat. Welcher Fender Jazz Bass der richtige für dich ist und wie du dich im Dickicht der breitgefächerten Angebote zurechtfindest, erfährst du in diesem großen Testmarathon!

Bonedo YouTube
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)
  • Cort Elrick NJS5 - Sound Demo (no talking)