Anzeige

Epiphone J-200 Test

Fazit

Mit der Epiphone Inspired by Gibson J-200 präsentiert sich eine kostengünstigere Neuauflage der legendären Super Jumbo, die optisch authentisch und sauber verarbeitet in ihrem typischen Einsatzgebiet eine gute Figur macht. Im Detail erklingt das sehr gut bespielbare Modell mit einem recht frischen und straffen Grund-Timbre. Dass sie dabei im Klang nicht ganz mit ihrer großen Schwester konkurrieren kann, ist beim Blick aufs Preisschild nicht wirklich verwunderlich. Besonders für Flatpicking- und Strumming-Spielweisen ist sie dennoch gut aufgestellt. 

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • klassisches Design
  • gute Verarbeitung
  • angenehme Bespielbarkeit
  • solides und unauffälliges Tonabnehmersystem
Contra
  • Grundklang könnte etwas lebendiger sein
  • Bünde nicht poliert
Artikelbild
Epiphone J-200 Test
Für 849,00€ bei
Die Epiphone Inspired by Gibson J-200 lässt sich angenehm bespielen, ist gut verarbeitet und eignet sich besonders für Flatpicking- und Strumming-Spielweisen.
Die Epiphone Inspired by Gibson J-200 lässt sich angenehm bespielen, ist gut verarbeitet und eignet sich besonders für Flatpicking- und Strumming-Spielweisen.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Epiphone
  • Serie: Inspired by Gibson
  • Modell: J-200
  • Typ: Super Jumbo Akustikgitarre
  • Herkunftsland: Indonesien
  • Finish: Aged Antique Natural Gloss
  • Decke: Sitka Fichte
  • Boden & Zargen: Ahorn
  • Stegeinlage: Knochen
  • Hals: Ahorn mit Mahagoni Streifeneinlage
  • Griffbrett: Indian Laurel
  • Sattel: Knochen
  • Sattelbreite 43 mm
  • Halsprofil: Rounded C
  • Bünde: 20 Medium Jumbo Bünde
  • Mensur: 25.55″ / 649 mm
  • Tonabnehmer: Fishman Sonicore Piezo-Tonabnehmer
  • Bedienung: 1 Volume, 1 Tone
  • Hardware: vergoldet
  • Gewicht: 2,47 kg
  • Zubehör: Schallloch-Einsatz (liegt bei)
  • Ladenpreis: 925,00 Euro (Februar 2021)
Hot or Not
?
Die Decke ist aus Fichte gefertigt und trägt ein großes, reichlich verziertes Schlagbrett.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
BOSS IR-200 & SY-200: Amp & IR Cabinet + Synthese
Gitarre / News

Ist das IR-200 der neue Konkurrent für das ACS1 und Iridium oder „nur“ ein wahnsinnig umfangreiches IR-Pedal? Dass BOSS IR-200 & SY-200.

BOSS IR-200 & SY-200: Amp & IR Cabinet + Synthese Artikelbild

Impulsantwort, Amp-Modeling, Synthese und mehr: BOSS hat mit dem IR-200 Amp & IR Cabinet & SY-200 Guitar Synthesizer das Portfolio der 200er Serie um zwei interessante Geräte erweitert.

Gibson G-200 EC Test
Gitarre / Test

Die brandneue Gibson G-200 EC hat unübersehbar die legendäre J-200 zum Vorbild, setzt aber klanglich und mit interessanten baulichen Details eigene Akzente.

Gibson G-200 EC Test Artikelbild

Mit der Gibson G-200 EC stellt sich das größte der vier Modelle aus der brandneuen Gibson Generation Collection vor, die beim legendären amerikanischen Gitarrenhersteller daheim in Montana gefertigt werden, dennoch aber mit einem erschwinglichen Preisniveau aufwarten können und damit sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Spieler ansprechen möchten. Auch wenn sich die Akustikgitarren der Gibson Generation Collection in den Grundzügen an bestehenden und seit vielen Jahren erfolgreichen Instrumenten aus dem Hause Gibson orientieren, gehen sie in den Details einen eigenen Weg und kommen dabei beispielsweise mit einem Walnuss-Korpus und einem Hals aus Utile (Sipo). Sofort ins Auge sticht außerdem das schlichte und aufgeräumte Design der Gitarren.

Boss IR-200 Test
Test

Der Boss IR-200 macht mit toll klingenden Amp-Simulationen, IR-Loader, EQ, Hall und flexiblen Anschlussmöglichkeiten das Board zur unabhängigen All-in-one-Lösung.

Boss IR-200 Test Artikelbild

Mit dem Boss IR-200 legt nun auch der japanische Hersteller einen Impulse-Response-Loader mit integriertem Amp-Modeling aufs Parkett, der eine perfekte DI-Lösung für Gitarristen und Bassisten bieten soll. Pedale dieser Art scheinen sich in jüngster Zeit einer großen Beliebtheit zu erfreuen, denn sie kombinieren digitale Amp- und Cab-Simulation mit einer handlichen Bauweise, die sich perfekt in jedes Live- und Studiosetup integrieren lässt und auch eine Kombination mit dem individuellen Pedalboard erlaubt.

Audiovergleich – Mooer GE 200 vs. Nux MG-30 vs. Harley Benton DNAfx GiT Pro vs. HoTone Ampero 
Feature

Diese aktuellen Modeler unter 350 Euro treten im Audiovergleich gegeneinander an: Mooer GE 200 vs. Nux MG-30 vs. Harley Benton DNAfx Git Pro vs. HoTone Ampero.

Audiovergleich – Mooer GE 200 vs. Nux MG-30 vs. Harley Benton DNAfx GiT Pro vs. HoTone Ampero  Artikelbild

In diesem Artikel soll es erneut um den Vergleich derzeit angesagter Modeler gehen. Waren es vor geraumer Zeit die Platzhirsche der Amp-Modeling-Disziplin, die wir einer Gegenüberstellung unterzogen, widmen wir uns heute dem Budget-Sektor. Mit dem Mooer GE 200, dem Nux MG-30, dem Harley Benton DNAfx GiT Pro sowie dem HoTone Ampero treten diesmal vier Kandidaten gegeneinander an, deren Thekenpreis deutlich unter der 350-Euro-Marke liegt. 

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)