Anzeige

Engl Powerball II Test

Wenn die Rede von HiGain-Vollröhren-Amps ist, fällt immer auch der Name der deutschen Verstärker-Schmiede Engl. Doch obwohl viele User dem Metal-verarbeitenden Gewerbe zuzuordnen sind, wird eine entsprechende Pauschalisierung den Produkten der Firma aus dem bayrischen Tittmoning bei weitem nicht gerecht. In der Regel sind die Amps mit dem Engl-Logo nämlich ziemlich flexibel einsetzbar – das haben auch unsere Tests des Fireball und des Screamer 50 Combo schon eindrucksvoll bewiesen.

Mit dem Powerball II haben wir jetzt erneut einen Vollröhren-Boliden aus Bayern auf der Besetzungs-Couch. Und auch diesmal lässt die Papierform mit vier Kanälen und etlichen Zusatz-Features Einiges erwarten. Schau´n mer mal!

Engl_Powerball07FIN Bild
Kommentieren
Profilbild von Patrick Poetzscher

Patrick Poetzscher sagt:

#1 - 10.06.2017 um 15:22 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hi mal ne Frage ich spiele seit nicht all so länger zeit über den Engel powerball 2 mit der dazugehörigen footswitch z9 worüber sich sound und Sonderfunktionen hinzuschalten lassen. Nach vielen experimentieren ist mir auf ch3 und ch4 aufgefallen das jetzt ein ständiges rauschen sowie ein leichtes pfeifen erklingt. Und hab mich belesen das man das noise gate on of schalten kann über der footswitch z9 Fußleiste. Liege ich da richtig? Kann es sein das ich durch falscher Tastenkombination das noise gate deaktiviert haben könnte um jetzt ständig ein rauschen und das pfeifen zu haben im Lehr Lauf Modus wen ich zb meine Gitarre nicht mal Anschlage? Mfg ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen, in der Hinsicht mein noise gate wider zu aktivieren bzw on zu schalten. Weil aus der Bedienungsanleitung werde ich nicht wirklich schlau.

    Profilbild von Bassel

    Bassel sagt:

    #1.1 - 13.06.2017 um 13:12 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hi Patrick,leider liegt der Test schon einige Zeit zurück, daher kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten. Am besten Du meldest Dich beim Engl Support, die können Dir sicherlich helfen.Beste GrüßeBassel

    Antwort auf #1 von Patrick Poetzscher

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.