Anzeige

Ende des Dongles: Steinberg ändert Lizenzsystem

Die Hamburg Software-Firma Steinberg nutzt seit Jahren den eLicenser als Dongle und Kopierschutz. Dieses Lizenzmodell ist jetzt Geschichte.

© Steinberg
© Steinberg


Um die eigene Software vor illegalen Kopien und Downloads zu schützen gibt es verschiedene Sicherungsmöglichkeiten. Mittlerweile sind für viele Softwareanwendungen eigene Online-Accounts notwendig, über die Produkte registriert werden müssen. Adobe ist vom Verkauf einzelner Lizenzen zu einem Abomodell umgeschwenkt, wodurch regelmäßige monatliche Einnahmen die Regel sind. Bei Musikprogrammen sind online erwerbbare Lizenzen weiterhin der Standard. Steinberg hingegen setzte bis jetzt auf den sogenannten eLicenser. Dahinter steht ein Dienstprogramm für das Lizenzmanagement, welches entweder direkt auf der Festplatte oder einem USB-eLicenser (Dongle) geparkt wird. 
Ein Dongle ist ein Kopierschutzstecker, mit dem eine Vervielfältigung von Dokumenten (etwa Raubkopien) nicht autorisiert wird. Das System gilt als sicher und war früher auch sehr gefragt, allerdings hat es auch einige Nachteile. Der Aufwand und die Kosten für die Herstellung der USB-Stecker sowie der Ressourcenverbrauch sind alles andere als optimal. Entsprechend veraltet sehen viele diese Technik, weshalb Steinberg jetzt sein Lizenzmanagement-System umbaut.
Bei einer Twitter-Meldung von Steinberg wird klar: Die Zukunft ist Dongle-Frei! Begründet wird dass vor allem mit der Umständlichkeit des aktuellen Systems, bei dem die Nutzer eher auf Hürden als Lösungen stoßen. Betroffen sind dabei Programme wie Cubase, Nuendo, Dorico oder Wavelab. Wie die Alternative aussehen wird ist allerdings noch nicht ganz klar. Viele Nutzer auf Twitter spekulieren auf ein Abomodell, welches dort aber ebenso abgelehnt wird. Reason ist denSchritt zum Abo in diesem Jahr gegangen. 

Hot or Not
?
steinberg-teaser Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Gearslutz wird zu Gearspace - Weltweit größtes Pro-Audio Forum ändert Namen
Magazin / Feature

Jules Standen, der Gründer des Gearslutz-Forums gibt bekannt, dass der Name des Forums Mitte April 2021 von Gearslutz zu Gearspace geändert wird.

Gearslutz wird zu Gearspace - Weltweit größtes Pro-Audio Forum ändert Namen Artikelbild

Jules Standen, der Gründer des Gearslutz-Forums gibt bekannt, dass der Name des Forums Mitte April 2021 von Gearslutz zu Gearspace geändert wird. Die Diskussion darüber, ob der Name des wohl größten Forums zum Thema Studioelektronik und Musikinstrumente diskriminierend sei läuft schon eine ganze Weile, denn der Name Gearslutz beinhaltet das Wort "slutz", was englisch gleichbedeutend für Schlampen und Nutten oder Hurenböcke steht. Sicherlich war die Wahl des Namens von Gründer Jules Standen nicht die Beste, hatte er diesen mit ironischem Hintergrund gewählt all die zu beschreiben, deren Gier nach neuem Equipment wie eine unkontrollierte Sucht zu beschreiben ist.  In einem Statement berichtet Standen, dass der gewählte Name allerdings nicht falsch verstanden werden sollte, er richte sich nicht gegen Frauen, was sie deswegen auch nicht hindern sollte, das Forum zu besuchen. Es sollte vielmehr ein sicherer und willkommener Ort für Frauen sein.  Das Thema ging in der Musikwelt die Runde schon weil die Initiatorin Cam Ram eine Petition aufgerufen hat, um den Namen zu ändern. In ihrer Begründung erklärte sie, dass sie selbst in der Branche zu Hause sei, einem Feld, das von Männern dominiert wird und es regelmäßig vorkomme, dass Frauen dort nicht gerecht behandelt und/oder oft bevormundet würden. Auch habe sie gehört, dass bereits andere ein Problem mit dem Namen hätten. Der Name gilt für sie als nicht professionell, zumal Gearslutz ein Ort sei in dem ein professioneller Austausch stattfinde. Jules Standen gibt jetzt bekannt, dass der Name des Forums von Gearslutz zu Gearspace geändert wird, mit dem Ziel, sich integrativer in die professionelle Umgebung einzugliedern, in der das Forum tätig ist. 

Ende des Lockdowns: Erste britische Festivals sind ausverkauft
Magazin / Feature

Ab Ende Juni sollen alle Maßnahmen aufgehoben sein. Mehrere Festivals waren nach der Ankündigung sofort ausverkauft.

Ende des Lockdowns: Erste britische Festivals sind ausverkauft Artikelbild

Nachdem Premierminister Boris Johnson angekündigt hat, alle Corona-Maßnahmen bis Ende Juni aufzuheben, atmete die Veranstaltungsbranche auf. Endlich wieder Party, endlich wieder mit allen Freunden treffen. Kurze Zeit nach der Ankündigung waren schon die ersten Festivals ausverkauft.

Das Drumset ist das Musikinstrument des Jahres 2022
Drums / Feature

Jedes Jahr kürt der Deutsche Musikrat das Instrument des Jahres. 2021 war es die Orgel, für dieses Jahr hat man sich auf das Drumset geeinigt.

Das Drumset ist das Musikinstrument des Jahres 2022 Artikelbild

„Vier Musiker und ein Schlagzeuger“. Ob diese oder eine ähnliche Antwort auf die Frage nach der Bandgröße tatsächlich mal gegeben wurde, kann zwar nicht eindeutig belegt werden, treibt den Bandkollegen aber immer noch regelmäßig ein breites Grinsen ins Gesicht. Dass der Ausspruch jeglicher Grundlage entbehrt, ist natürlich nicht nur Drummerinnen und Drummern längst klar, auch der Deutsche Musikrat, die wichtigste Institution unter den deutschen Musikerverbänden, hat auf den enormen Popularitätsschub des Drumsets reagiert und es zum Instrument des Jahres 2022 gekürt. Das hat NDR Kultur zum Anlass genommen, sich mit Udo Dahmen zu unterhalten, seines Zeichens Professor für Drumset und Leiter der Popakademie in Mannheim.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • EV Everse 8 Review