Workshop_Thema Drummer_Interview_Video
Workshop
4
06.08.2015

WORKSHOP

Im folgenden Video geht’s ans Eingemachte: Rhani lässt seine Finger kreisen und präsentiert einige seiner Lieblingsgrooves. Es geht vor allem um die Adaption verschiedener Basic-Rhythmen und die Struktur komplexer Percussion-Pattern. Viel Spaß beim Zuhören!

Die beiden vorgestellten Grooves heißen Fellahi (Notenbeispiel1) und Chaabi (Notenbeispiel2). Als nach dem Workshop die Frage im Raum steht, wer denn die Pattern notiert, strecke ich meinen Zeigenfinger in die Luft und ernte dafür ein schallendes Gelächter von Rhani. Was die Notation angeht, urteilt selbst:

Im zweiten Workshop-Teil erklärt Rhani, wie man Polyrhythmik auch beim Bahnfahren üben kann.

Zum Mitlesen gibt es hier noch eine Übersicht über die Polyrhythmen, die Rhani im Video präsentiert und eine Notation des Kastagnetten-Grooves:

Das Thema Polyrhythmik ist allerdings relativ komplex und hat sehr viel mit Kopfrechnen zu tun. Im Internet findet man einige nützliche Informationen dazu und kann sich so bei Interesse in diesen umfassenden Kosmos vertiefen.

3 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare