Keyboards
News
3
31.03.2021

Vermona DRM1 MKIV - Analoger Drum-Synth Klassiker geht in die vierte Runde

Vermona schickt deren klassischen analogen Drum-Synthesizer DRM1 mit einigen technischen Updates in die vierte Runde. Der bereits als Klassiker im Bereich der Drum-Synthesizer geltende DRM1 des deutschen Boutique-Herstellers Vermona ist in der Version MKIV keine grundlegende Neuerung, jedoch wurde ein großes Update durchgeführt.

Dabei hat sich Vermona nicht das Design neu zu gestalten, sondern sich auf die inneren Werte des Drum-Synths zu konzentrieren. Dabei wurden Frequenzbereiche angepasst, Steuerkurven überarbeitet, Pegel und Schaltkreise neu gestaltet, um den Drum-Synth noch attraktiver zu machen.

Um die Integration in ein Studio komfortabler zu gestalten, erhielt der DRM1 MKIV zusätzlich zu den Standard-MIDI-Anschlüssen noch USB-MIDI. Außerdem wurde die Version mit zusätzlichen Trigger-Eingängen noch weiter verbessert: Neben Gate-Impulsen akzeptieren diese jetzt auch unterschiedliche Spannungspegel, um die Instrumentenkanäle dynamisch zu triggern.

Der DRM1 MKIV arbeitet jetzt auch als MIDI-Interface, denn über die Trigger-Eingänge lassen sich die analogen Signale auch über USB oder den neu hinzugefügten MIDI-OUT-Anschluss in MIDI-Noten wandeln. Das macht die Arbeit mit dem DRM1 MKIV flexibler, ganz gleich, ob der Drum-Synth über eine DAW, einen Hardware-Sequenzer oder ein modulares System gesteuert wird.

Auch wurde der DRM1 MKIV mit einem neuen Netzteil bedacht, das jetzt weltweit funktioniert, ohne dass die Netzspannung manuell geändert werden muss. Obendrein soll es energieeffizienter arbeiten als das Alte!

Preise

DRM1 MKIV: 699 €

DRM1 MKIV mit zusätzlichen Trigger-Eingängen: 799 €

Verfügbarkeit: Ca. April 2021

Vermona-Produkte gibt es bei thomann.de

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare