Test
4
11.11.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Dass günstig manchmal auch richtig gut sein kann, stellt Thomanns Latin Expert Serie beeindruckend unter Beweis. Abgesehen von einer schwankenden Dicke der Dauben der Congakessel, die sich beim Stimmen und Spielen jedoch nicht bemerkbar macht, und schwergängigen Schrauben an den Congastativen, gibt es an den Congas und Bongos absolut nichts zu meckern. Sie klingen fokussiert und durchsetzungsfähig und lassen sich durchaus auch im professionellen Bereich einsetzen. Rechnet man sich dazu noch aus, was die Fiberskyn Felle alleine schon kosten würden, werden die Latin Expert Trommeln sogar zum unwiderstehlichen Schnäppchen: Die Listenpreise der Congafelle liegen etwa 20 bis 30 Euro unter dem Preis der kompletten Congas. Im Falle der Bongos kosten die beiden Felle einzeln schon beinahe doppelt so viel wie das Instrument! Wer also auf große Markennamen verzichten kann und professionelle Congas und Bongos sucht, sollte die Latin Expert Serie unbedingt ausprobieren. Wirklich!

  • Pro
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Gesamtausstattung
  • ansprechende Optik
  • hochwertige Remo-Felle
  • professioneller Sound
  • Contra
  • unregelmäßige Dicke der Congakessel
  • Schrauben an den Congastativen schwergängig
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Thomann
  • Herkunftsland: China
  • Bezeichnung: Latin Expert Bongos und Congas
  • Material: Mahagoni, zweilagig
  • Kessel: Fassbauweise in Handarbeit
  • Höhe Congas: 28“ (72 cm)
  • Farbe: Schwarz/ Silber
  • Felle: Remo Fiberskyn 3
  • Bongos:
  • Durchmesser: 7,15“, 8,5“
  • Zubehör: Maulschlüssel
  • Verkaufspreis (November 2019): 99,00 Euro
  • Congas:
  • Zubehör: Höhenverstellbares Stativ, Maulschlüssel, Inbusschlüssel
  • Verkaufspreise (November 2019):
  • Tumba: 12,5“ 189,00 Euro
  • Conga: 11,75“ 175,00 Euro
  • Quinto: 11“ 155,00 Euro
  • Requinto: 10“ 149,00 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare