News
5
30.01.2019

Standalone DJ-Mixer Thud Rumble INVADER soll im Herbst kommen

DJ-Mixer mit integriertem Computer

Bricht eine neue Ära für DJ-Mixer an? Könnte sein, denn der Thud Rumble INVADER funktioniert standalone mit DJ-Programmen.  Im Inneren des Mischpults schlummert nämlich neben der Audiohardware auch ein kompletter Rechner mit Touchscreen, das Laptop darf zuhause bleiben.

Wie nicht anders vom ehemaligen DMC Champion QBERT und seiner Thud Rumble Crew zu erwarten, ist der INVADER natürlich auch als DJ-Mixer für Scratcher und Turntablisten konzipiert und läuft unter anderem mit der DJ-Software Serato und Traktor. Er kann aber laut Herstellerwebsite auch zum Websurfen und Tracks aus dem Internet herunterladen, Videos ansehen und E-Mails abrufen oder für das Livestreaming und zum Austausch von Sounds herhalten, so man dies wirklich möchte.

Techspecs INVADER Basismodell

  • I5 CPU
  • 8 GB Ram
  • 256 GB SSD
  • USB
  • Thunderbolt Ports für zwei 4K-Displays
  • Ethernet-Schnittstelle

Bei der Entwicklung wurde ferner darauf geachtet, dass der DVS-Battlemixer nicht so klobig ausfällt, wie manche seiner Artgenossen. Werden die integrierten Standfüße eingeklappt, ist er ziemlich flach und kann problemlos ins Gigbag gepackt werden, ausgefahren dürfte er dann wohl auf Augenhöhe mit Standard-Equipment sein.

DJ ThudRich, der seit 2013 mit dem Konzept beschäftigt ist, erläutert im nachstehenden Video noch einige Details und es gibt eine Scratch-Performance von QBERT zu sehen. Ausgeliefert werden soll im Herbst für wahrscheinlich 2500 Dollar. Vorbestellt werden kann ab sofort auf der Thud Rumble Website.

Nach den Standalone DJ-Playern, Mixstations und Controllern ist nun also der Mixer das nächste Ziel der „CPU-Standaloneisierung“ Was haltet ihr davon?

Verwandte Artikel

User Kommentare