Software
Test
10
02.03.2017

Fazit
(4.5 / 5)

Der Drum Leveler ist meiner Meinung nach ein Must-Have für alle, die öfter akustische Drums aufnehmen. Ein wirklich außergewöhnliches Plug-in, mit dem man extrem zielorientiert und schnell arbeiten kann! Und eben im Bereich der Schlagzeugaufnahme oder generell bei umfangreich mikrofonierten Quellen kann auch Auto Align punkten, denn es übernimmt frickelige Feinarbeit und spart damit Zeit.

Die Möglichkeiten, die der Surfer EQ mit seiner dynamischen Anpassung an die Tonhöhe des Eingangssignals bietet, sind sicher keine Voraussetzung für einen guten Mix, können in manchen Bereichen aber hilfreich sein. Bei dem äußerst experimentell angelegten Pi fällt es dagegen schwerer, eine eindeutige Empfehlung auszusprechen. In manchen Situationen kann es den Klang durchaus aufwerten, an anderen Stellen erzeugt es störende Artefakte, und allgemein ist die Einrichtung in einer umfangreichen Mischung äußerst aufwendig.

Etwas schade ist der im Verhältnis noch recht hohe Bundle-Preis. Wer beispielsweise kein Interesse an Pi hat, kommt mit einem Kauf der drei einzelnen Plug-ins nach wie vor besser weg als mit dem Radical Bundle 2. Abgesehen davon hat der Erfindergeist des kleinen Entwicklers aber definitiv Würdigung verdient!

  • Pro
  • vier außergewöhnliche Plug-ins
  • teilweise sehr zielorientiert
  • trotz komplexer Vorgänge einfach zu bedienen
  • Contra
  • Preisvorteil gegenüber Einzelkauf könnte größer sein
  • FEATURES
  • Plug-in Bundle (vier Plug-ins)
  • Formate: AAX, RTAS, AU, VST 2/3 (32 Bit/64 Bit)
  • Systemvoraussetzungen:
  • Windows 7/Mac OS X 10.6 oder höher
  • Windows/Mac: Intel Core CPU, 2GB RAM
  • Internetverbindung zur Installation/Aktivierung
  • iLok-Account aber kein Dongle benötigt
  • Preise
  • Radical Bundle 2: € 571,- (UVP)
  • Auto Align: € 143,- (UVP)
  • Drum Leveler: € 143,- (UVP)
  • Surfer EQ: € 190,- (UVP)
  • Pi: € 238,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare