News
4
26.11.2019

Slingerland gehört ab sofort zu DW Drums

Der DW-Konzern erwirbt nach Gretsch eine weitere US-Kultfirma

Nachdem der amerikanische Hersteller Drum Workshop (DW) vor einigen Jahren die Firma Gretsch unter seine Fittiche genommen hat, folgt mit Slingerland nun eine weitere der "Big 4 American Drum Companies". 

Slingerland, gegründet im Jahr 1912, war bis in die 1970er Jahre hinein ein Familienunternehmen und steht seit jeher in Verbindung mit den großen Jazzdrummern Gene Krupa und Buddy Rich. Ab 1979 begann unter der Führung verschiedener Konzerne eine schwierige Zeit, bis schließlich in den späten 1980er Jahren mit Gretsch eine andere legendäre Drum Company die marode Firma übernahm. 1994 folgte dann der nächste Wechsel, indem der Gitarrenhersteller Gibson die Führung übernahm und den Mythos mit den zunächst in Nashville, später in Conway gefertigten Studio King Sets und Radio King Snares wieder aufleben ließ. Nachdem es zuletzt sehr still um Slingerland wurde, gab DW Drums nun den Kauf der Firma bekannt. DW CEO Chris Lombardi hegt eine besondere Beziehung zu Slingerland, da sein Vater, ebenfalls Drummer, Slingerland spielte. Wie dieser auf die frohe Botschaft reagierte und welches Ereignis es noch zu feiern gab, ist im folgenden Video zu sehen.

Verwandte Artikel

User Kommentare