Hersteller_Roland Keyboards VA_DesktopSynth
Test
3
03.12.2015

Fazit
(3.5 / 5)

Mit dem Boutique JU-06 belebt Roland den Klassiker Juno-106 als virtuell-analogen Synthesizer im Miniaturformat wieder. Der Expander lässt sich bei Bedarf mit einer optional erhältlichen Minitastatur kombinieren. Die Klangähnlichkeit zum Original ist dank der ACB-Technik verblüffend, obwohl der Neue im direkten Vergleich etwas Analogfeeling vermissen lässt. Leider wurden zudem gegenüber dem Original zwei Stimmen eingespart, was durch die Option der Kaskadierung nur bedingt wettgemacht wird. Die robuste Verarbeitung, die geringen Abmessungen und die Möglichkeit des Batteriebetriebs sprechen für die Portabilität. Bei der Bedienung muss man durch die sehr kleinen Fader mit kurzen Regelwegen einige Abstriche machen, auch die Miniklinkenanschlüsse wirken wenig professionell. Nicht zeitgemäß ist außerdem, dass sich die Parameter des JU-06 nicht über MIDI-CC-Befehle steuern und damit nicht automatisieren lassen. Positiv sind uns der integrierte 16-Step-Sequencer und das zusätzliche Delay aufgefallen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, den Synthesizer als USB-Audiointerface zu nutzen. Alles in allem ist der JU-06 interessant für alle, die den Juno-Sound in einem kompakten, Platz und Geld sparenden Format suchen. Ein vollwertiger Ersatz für einen Original Juno ist er aber nicht.

  • PRO
  • Klangähnlichkeit zum Juno-106
  • robuste Verarbeitung
  • 16-Step-Sequencer
  • Ribbon-Controller
  • integriertes USB-Audiointerface
  • Kaskadierung möglich
  • CONTRA
  • nur vierstimmig
  • keine Steuerung von Klangparametern per MIDI CC möglich
  • wenig Abstand zwischen den kleinen Reglern und Tasten
  • Miniklinke-Ausgänge
  • Features
  • 4-stimmiges Replica-Synthesizer-Modul des Roland Juno-106
  • virtuell-analoge Klangerzeugung basierend auf ACB-Technologie
  • Polyphonie: 4 Stimmen
  • Chain-Funktion zum Anschluss eines zweiten JU-06 für Split-/Layer-Funktion und 8-stimmige Polyphonie
  • 16-Step-Sequencer
  • Chorus und Delay
  • eingebauter 0,5 W Lautsprecher
  • Dual Ribbon Controller für Pitch Bend, Modulation und zum Spielen von Noten
  • integriertes USB-Audiointerface 24-Bit, 44,1 kHz
  • Anschlüsse: Stereo Line-Ausgang (3,5 mm Klinke), Stereo Kopfhörerausgang (3,5 mm Klinke), Stereo Line-Eingang (3,5 mm Klinke), MIDI In/Out, USB MicroB
  • Stromversorgung über vier AA Batterien/Akkus oder USB-Anschluss
  • Abmessungen (B x T x H): 300 x 128 x 45 mm
  • Gewicht: 940 g
  • Preis
  • UVP: 349,00 Euro
  • Straßenpreis: ca. 315 Euro
  • optionales Roland Boutique K-25m Keyboard: ca. 98,00 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare