Test
5
29.04.2020

Reloop Flat Stand Test

Laptop-Ständer

Für die Spezies der Plattenaufleger, Ton- und Musikschaffenden hat Reloop den Laptop-Stand Flat im Programm. Das Produkt versteht sich selbst als stabiler Laptop-Ständer für Digital-DJs, Musiker und Produzenten, die eine Ablagefläche für Controller und Laptops bis zu einer Größe von 16 Zoll suchen. Außerdem bietet er ein zusätzliches Tray für ein DVS-Interface oder  ein Audiointerface und kostet gerade einmal 29 Euro. Eine gute Investition für Kanzel und Studio?

Details

Reloop Laptop Stand Flat möchte sich als intelligente Lösung für Laptop, DJ-Gear und MIDI-Controller, Keyboards, externe Soundkarten oder DVS-Interfaces anbieten und mit seinen beiden Ablageflächen einen Platz in eurem DJ-, Studio oder Live-Setup erobern. Als Flat-Konzept ist die Hauptauflagefläche weder höhen- noch winkelverstellbar. Und ganz im Gegensatz zu Produkten wie einem Reloop Modular oder Crane, die sich mittels Push- und Klappmechanismus innerhalb weniger Handgriffe aufbauen lassen, steht hier der Zusammenbau und das Bekleben mit Moosgummi-Auflagen vor dem ersten Einsatz an. 

Der Flat-Stand wiegt etwa 2 kg und kostet 29 Euro. Ganze 20 Bauteile schälen sich aus der Reloop-Verpackung, aber keine Bange. Dabei handelt es sich um zwei Außenteile, eine Querstrebe mit beidseitigem Reloop-Logo, zwei Winkel, fünf Anti-Rutsch-Aufkleber und zehn Schrauben. Dazu legt Reloop in bester Möbelhaus-Manier einen Inbusschlüssel und ein Faltblatt mit Aufbauanleitung und sonstigen Hinweisen. Die Metall-Bauteile sind akkurat lackiert, an den Kanten abgerundet und frei von scharfen Graten. Wie es um Aufbau, Handling und Standfestigkeit bestellt ist, verrät der Praxisteil. 

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare