Test
5
21.12.2016

Fazit
(4 / 5)

WeGo4 ist ein flexibler Controller mit integriertem Audiointerface, der sich mit Rechnern und mobilen Endgeräten versteht. Er wurde primär für Hobby-DJs designt wurde, die ersten DJ-Schritte unter rekordbox, Traktor, Virtual DJ, Djay oder WeDJ am PC, Mac, iOS- oder Android-Device unternehmen wollen. Dementsprechend bietet die Hardware ein gesundes Repertoire an Funktionen bei solider Haptik und Verarbeitung, die rekordbox-Software zeitgemäße Features. Das Zusammenspiel klappt nahtlos. Gleiches gilt für VDJ LE und Pioneers WeDJ App unter iOS. Unter Android 5 und 6 gab es jedoch Audioprobleme in Kombination mit Samsungs Galaxy-Geräten. Die weiteren Neuerungen bestehen im Wesentlichen aus der Abschaffung der proprietären iOS-Buchse, der Deklarierung eines Filter-Controllers und der Dreingabe von rekordbox dj. Kein Pflichtkauf also für Besitzer der Vorgängerversionen, speziell WeGo3. Neukäufern indes, die nicht mit Serato spielen wollen, würde ich die jüngste Generation ans Herz legen, allein schon wegen der rekordbox-Lizenz und Standard-USB-Buchse.

  • PRO
  • übersichtliches und gut bedienbares Layout
  • ordentliche Haptik und Verarbeitung
  • guter Winkel für das iPad-Display
  • visuelles Feedback und Haptik der Jogwheels
  • rekordbox dj und VirtualDJ LE im Lieferumfang
  • Cross-Plattform-Funktionalität
  • CONTRA
  • keine Gain-Regler und Pegelmeter
  • Serato DJ nicht mehr unterstützt
  • Audiostörungen in bestimmten Android-Setups
  • Features
  • für PC/Mac, iPad/iPhone, Android
  • integrierte Soundkarte
  • Mikrofoneingang
  • unterstützt WeDJ-App
  • rekordbox dj im Lieferumfang
  • klare und intuitive Steuerung
  • Effekte und Performance-Features wie Hot-Cues, Sampler, Pad-FX und Loops
  • PC-Master-Out
  • kompaktes Design
  • diverse Farbvariationen
  • Preis: 319,- Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare