Hersteller_Adam_Hall Hersteller_Palmer
Test
1
19.05.2010

Details

Aufbau
In einem sehr robusten, gelb lackierten Stahlblechgehäuse sitzt die aktive Elektronik, ausgestattet mit erstklassigen Bauteilen. Ebenso wie beim Bruder Triage besteht auch hier die Möglichkeit, das Pedal dank zweier Bohrungen auf ein Board zu schrauben, eine Maßnahme, die meiner Meinung nach Sinn macht, weil der Trinity wegen seines massiven Gehäuses relativ schwer ist und sich mit Klettband losrappeln kann. Besonders, wenn das Pedalboard auf Tournee im Hänger über lange Strecken durchgeschüttelt wird.

Für jedes einzelne der drei Instrumente ist auf der Oberseite ein Fußschalter angebracht. Über den Tastern befinden sich hinter einer Blechabdeckung die beleuchteten Ziffern, die bei Aktivierung des jeweiligen Kanals leuchten. Im Ernstfall sollte man die einzelnen Kanäle noch beschriften, um Verwechslungen beim Gig vorzubeugen. Es lässt sich immer nur ein einzelner Kanal aktivieren, zwei Gitarristen über einen Amp gleichzeitig zu schleusen geht hier nicht und würde auch keinen Sinn machen. Rückseitig befindet sich das Anschlusspaneel. Pro Kanal, beziehungsweise Instrument, gibt es einen Klinkeneingang mit dazugehörigem Gainregler. Was soll denn ein Gainregler bei einem Instrument-Selector, fragt sich jetzt sicher der eine oder andere Leser. Aber unterschiedliche Gitarren klingen nicht nur unterschiedlich wegen ihrer Pickup-Bestückung, sondern haben auch verschiedene Ausgangspegel. In der Regel sind stratocasterähnliche Gitarren, die mit Singlecoils bestückt sind, leiser als Humbuckergitarren, wie beispielsweise eine Gibson Les Paul. Hier lässt sich der Pegel auf das jeweilige Instrument individuell anpassen, ohne den Klang zu verändern. Das verlangt natürlich nach einer aktiven Elektronik, die das Gerät durch ein handelsübliches 9-Volt-Netzteil erhält. Das Signal ist dann gebuffert und somit bestens für lange Kabelwege gerüstet. Der Trinity besitzt zwei Ausgänge, einen für den Anschluss an den Amp und einen für das Stimmgerät. Es gibt auch eine Mute-Funktion, welche die Ausgänge stumm schaltet - um diese zu aktivieren, muss man den Fußschalter für zwei Sekunden gedrückt halten.

2 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare