Hersteller_Numark
Test
5
17.01.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Numarks DJ-Controller NS7 II und Serato DJ sind zweifelsohne ein Dream-Team! Der NS7 II überzeugt mit seinen einzigartigen, motorisierten „Echt-Vinyl-Plattentellern“, einem hochwertigem 24-Bit-Audiointerface, zahlreichen Bedienelementen und einem Standalone-Mixer. Die Material- und Verarbeitungsqualität des Gerätes ist hervorragend und die zahlreichen praxisdienlich positionierten Bedienelemente machen den NS7 II zu einer echten Performance-Maschine. Die Mixer-Sektion besticht durch ihre hochwertig klingenden, griffigen Dreiband-EQs und Filter. Die Flachbahnregler verstehen es, Club-DJs und Scratching-Nerds gleichermaßen zufrieden zu stellen. Für den professionellen symmetrischen Master-Output und den separat regelbaren Booth-Ausgang gehen ebenfalls beide Daumen nach oben. Einzig die leicht rauschenden Phono-Preamps und der ebenso behaftete Mikrofonkanal 1 waren mir bei meinem Test etwas negativ aufgestoßen und vielleicht dürfte der Preis von 1500 Euro (UVP) Einsteiger und Semi-Profis abschrecken, doch diese sind in meinen Augen ohnehin nicht die Kernzielgruppe. Die wichtigste Eigenschaft des NS7 II ist allerdings, dass er perfekt und störungsfrei mit der Betriebssoftware Serato DJ zusammenarbeitet. Wer also zum gut bezahlten Profilager der Plattenreiter gehört, nicht so sehr auf das Budget achten muss und sowieso gerade auf der Suche nach einem guten Serato DJ-Controller ist, der kommt meiner Meinung nach nicht am Numark NS7 II vorbei.

  • Pro
  • Hochwertige, beleuchtete MPC-Pads
  • Solide Aluminiumplattenteller mit Echtvinyl-Auflagen
  • Serato DJ im Lieferumfang enthalten
  • Erstklassige Material- und Verarbeitungsqualität
  • Hochwertiges 24-Bit-Audiointerface
  • Gute Steuerung der Software
  • Praktisches Strip-Search-Feature
  • Hervorragendes visuelles Feedback
  • Mixer arbeitet auch ohne Rechner
  • Hochwertige Dreiband-EQs und Filter
  • Stufenlos veränderbare Crossfader-Curve
  • Druckvolles Master-Signal mit transparenten Höhen
  • Aufgeräumtes Layout
  • Störungs- und latenzfreier Betrieb mit Serato DJ
  • Sehr effektives Performance-Tool (Loops, Hot Cues, Sampler etc.)
  • Contra
  • Ziemlich teuer
  • Mikrofoneingang 1 und Phono-Preamps rauschen leicht
  • Features
  • Motorisierte Seven-Inch-Turntables mit hoher Auflösung
  • Vierkanal-Mixer und 24 Bit Audiointerface
  • 16 beleuchtete MPC Pads
  • Berührungsempfindliche Filter-, EQ- und Effektknöpfe
  • Echte Vinyl-Auflagen und Filz-Slipmats
  • Plug&Play für Serato DJ
  • Analoge Eingänge für CD-Player, Plattenspieler, MP3-Player etc.
  • Mixer arbeitet in Standalone-Modus mit oder ohne Computer
  • Veränderbares Drehmoment der Turntables
  • Zahlreiche Loop-, Sample-, Slicer- und Hotcue-Controller
  • Strip Search Technologie
  • Inklusive Serato DJ Software
  • Crossfader mit veränderbarer Curve
  • Robustes Vollmetallgehäuse
  • Technische Daten
  • USB
  • SNR (USB Signalweg, A-gewichtet)
  • Dynamikumfang 114dB
  • Symmetrische Ausgänge (XLR) > 95dB
  • Unsymmetrische Ausgänge (Line, RCA) > 94dB
  • Unsymmetrische Ausgänge (Booth, RCA) > 94dB
  • Kopfhörerausgang > 94 dB
  • Frequenzgang 20 Hz – 20 kHz
  • Kanaltrennung > 94 dBr
  • Line Channels
  • SNR (Analog Signalweg, A-gewichtet)
  • Symmetrische Ausgänge (XLR) > 95dB
  • Unsymmetrische Ausgänge (Line, RCA) > 92dB
  • Unsymmetrische Ausgänge (Booth, RCA) > 91 dB
  • Kopfhörer Ausgang > 94 dB
  • THD+N (A-gewichtet)
  • Symmetrische Ausgänge (XLR) < 0,008%
  • Unsymmetrische Ausgänge (RCA) < 0,008%
  • Kopfhörerausgang < 0,008%
  • Frequenzgang 20 Hz – 20 kHz
  • Kanaltrennung > 80 dBr
  • Phono Input THD+N <0,07%
  • Digital
  • Sample Rate 44,1 kHz
  • Bit Tiefe 24 Bit
  • Hardware
  • Maße 762 mm x 405 mm x 107 mm (Breite x Tiefe x Höhe)
  • Gewicht 15,3 kg
  • Systemvorrausetungen
  • Mac OS X 10.6, OS X 10.7, oder OS X 10.8
  • 32-bit: Intel 2 GHz Core 2 Duo
  • 64-bit: Intel 2,4 GHz Core 2 Duo
  • 32-bit: 2 GB RAM
  • 64-bit: 4 GB RAM
  • 1280 x 720 Display
  • Zur Zeit (Testzeitpunkt) keine Unterstützung von Mac OS X 10.9 (Numark oder Serato DJ)
  • Windows 7
  • 32-bit: Intel 2 GHz Core 2 Duo
  • 64-bit: Intel 2,4 GHz Core 2 Duo
  • 32-bit: 2 GB RAM
  • 64-bit: 4 GB RAM
  • 1280 x 720 Display
  • Hinweis: AMD Prozessoren werden von Serato DJ nicht unterstützt
  • Windows 8 wird zur Zeit (Testzeitpunkt) nicht unterstützt (Numark oder Serato DJ)
  • UVP: 1500 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare