Feature
9
03.09.2020

Neustart Kultur stellt 80 Mio Euro für die Live-Branche bereit

Online-Antragsverfahren für das Programm der Initiative Musik

Im Rahmen von "Neustart Kultur" kündigte Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 19. August 2020 an bis zu 80 Millionen Euro für das Programm "Erhalt und Stärkung der Musikinfrastruktur (Livemusik-Veranstaltungen und Musikfestivals)" zur Verfügung zu stellen.

In Kürze, am 7. September, wird das Online-Antragsverfahren für das Programm der Initiative Musik starten. Damit können Veranstalter, die "einen regelmäßigen Spielbetrieb gemäß der Fördergrundsätze" nachweisen, für eine "pandemiegerechte Wiederaufnahme der Konzertveranstaltungen aller Musikgenres" bis zu 800.000 Euro beantragen. Für Musikfestivals mit überregionaler Bedeutung liege die maximale Fördersumme bei 250.000 Euro. Auch sei die Höhe der maximalen Förderung u. a. von der Antragskategorie abhängig.

Neun Kategorien gibt es insgesamt: Die erste Kategorie fördert z. B. Veranstalter mit bis zu 50 Konzerten, bis zu 30.000 Tickets und bis zu einer Millionen Euro Umsatz mit bis zu 75.000 Euro pro Jahr. Die Kategorie neun unterstützt Musikfestivals mit über 30.000 verkauften Tickets und über fünf Millionen Euro Umsatz mit bis zu 250.000 Euro.

Die wichtigsten Punkte, welche die Initiative Musik hervorstreicht: Die Förderung erfolgt nur einmal, Die Fördersumme kann bis zu 80 Prozent der Gesamtausgaben betragen und muss einen Umfang von mindestens 10.000 Euro haben. Die Förderung erfolgt nur einmalig.

Weitere, detaillierte Informationen zum Antragsverfahren gibt es auf den Onlineseiten der Initiative Musik, die ab dem 3. September zudem mehrere digitale Workshops anbietet, um Fragen rund um "Neustart Kutlur" zu beantworten. Förderanträge können Veranstalter und Festivals bis zum 31. Oktober 2020 einreichen.

(Quelle: Musikwoche)

Verwandte Artikel

User Kommentare