NAMM_2020 Bass Hersteller_Hartke
News
7
17.01.2020

NAMM 2020: Laut und leicht – die Hartke LX-Basstopteil-Serie

Hartkes LX-Serie, die auf der NAMM Show 2020 exklusiv von Victor Wooten himself vorgeführt wird, umfasst zwei die Basstopteile mit LX5500 mit 500 oder LX 8500 mit 800 Watt (jeweils an 4 Ohm). Die Heads verfügen über einen Tube-Preamp, in dem eine 12AX7-Röhre ihre Arbeit verrichtet. Das überaus geringe Gewicht von gerade mal 4 kg wird durch den Einsatz einer Class-D-Endstufe erzielt.

>>>Noch mehr NAMM 2020 Bass-News? Einfach hier klicken!<<<

Die EQ-Sektion umfasst Regler für Bässe, Höhen, und für die Mitten steht ein Mid-Filter-Poti mit einem eigenen Shape-Regler zur Verfügung. Schnellen Zugriff auf den Klang hat der User aber auch aufgrund eines Bright-Tasters (sinnvoll bei Slap- oder Tappingsounds oder bei alten Saiten!) und eines Drive-Reglers, mit dessen Hilfe man blitzschnell von einem Clean- auf einen angezerrten oder gar auf einen heftig verzerrten Sound wechseln kann.

>>>Ein harter Konkurrent in diesem Segment auf der NAMM Show 2020 ist die Fusion-S-Serie von Gallien Krueger, die ähnliche Features beinhaltet. Hier kannst du beide Produkte vergleichen!<<<

Ein Onboard-Kompressor zügelt Dynamikspitzen, und auch bzgl. der Anschlüsse halten die LX-Bassverstärker so ziemlich alles bereit, was man von einem modernen Amp erwartet. Selbstverständlich gibt es einen Tuner-Ausgang und einen AUX-Eingang zum stummen Üben zu MP3s daheim, über eine FX Loop können Effekte eingeschliffen werden, und das Bassignal kann per DI-XLR-Ausgang wahlweise vor oder nach dem EQ abgegriffen werden.

Weitere Infos gibt es hier: www.samsontech.com/hartke

Hier geht’s direkt zu den NEWS-Bereichen, einfach klicken:

Verwandte Artikel

User Kommentare