Schrottpresse
Feature
9
19.04.2021

Nach Deal mit Luxuslabel Balenciaga: Rammstein verkauft T-Shirts um 500 Euro

Fans auf Instagram kritisieren die Aktion scharf

Die Berliner Metal-Band Rammstein hat neues Merchandise im Zusammenarbeit mit der Luxusmarke Balenciaga veröffentlicht. Die Preise der Produkte, der Regenmantel kostet zum Beispiel 1.800 Euro, sorgen für viel Kritik unter den Fans.

Rammstein X Balenciaga. Keine Konzerte, keine Tourneen, keine Einnahmen. In der Pandemie müssen Künstler oft noch kreativer werden, um die Umsatzeinbußen auszugleichen. Die Kooperation zwischen Rammstein und einer französischen Luxusmarke erscheint hier aber dennoch unüblich. Auch wenn Rammstein nicht selten mit kuriose Schlagzeilen auf sich aufmerksam macht, wird dieser neue Business-Move besonders kontrovers kommentiert. Denn die Merchandise-Produkte sind nicht für jedermann erschwinglich. 

T-Shirts um 500 Euro, Caps um 350 Euro = ausverkauft

Ein Blick in den Online-Shop scheint den Metallern allerdings recht zu geben. Bis auf den Regenmantel um 1.790€ sind alle Produkte ausverkauft. Die T-Shirts mit dem Rammstein-Logo und einem Bandfoto um 495 Euro sind ebenso vergriffen wie der Hoodie um 795 Euro oder eine völlig gewöhnliche Kappe um 350 Euro. Ganz so billig gabs den Rucksack allerdings nicht. Die begrenzten Exemplare um je 995 Euro waren ebenfalls schnell weg. Wer noch nie etwas von Balenciaga gehört hat weiß jetzt warum. Bei der großen Fanbasis von Rammstein gibt es allerdings sicherlich genügend Wohlhabende oder Hardcore-Fans, die sich von den Preisen nicht haben abschrecken lassen. 

Kontroverse Meinungen unter Fangemeinde

In den Kommentaren zu dem Beitrag liest man größtenteils negative Kommentare zu der Aktion. Manche fühlen sich aufgrund der Preise "ausgegrenzt", andere finden dass die Motive vom "kroatischen Basar" kommen könnten und daher die Preise nicht gerechtfertigen. Eines wird aber regelmäßig kritisiert - und zwar dass die Band ihren Wurzeln nicht treu geblieben ist: "Für eine Band die aus dem Sozialismus gekommen ist, was ist mit eurer Moral passiert?". Die Band kommt schließlich aus Ostberlin und bezeichnet sich selber als "links". Im Song "Links-2-3-4" singen sie unter anderem: "Sie wollen mein Herz am rechten Fleck. Doch sehe ich dann nach unten weg. Da schlägt es links."

Ob die Bestände nachgefüllt werden und es zu weiteren Kollektionen kommen wird ist derzeit nicht bekannt. 

Verwandte Artikel

User Kommentare