Bass Hersteller_MesaBoogie
Test
7
09.01.2017

Fazit
(5 / 5)

Mesa/Boogie lässt sich gerne mal länger Zeit, wenn es um die Entwicklung von Neuheiten geht. Das ist sehr gesund und beugt unausgereiften Schnellschüssen vor. Bevor die Company in die Welt der Digitalamps einstieg, hat das Team diese Szene erst einige Jahre beobachtet, andere die Fehler machen lassen und sich Rat bei vielen professionellen Bassisten eingeholt. Der Subway D.I. Preamp ist der jüngste Sproß des kalifornischen Unternehmens - und bestätigt diese Philosophie einmal mehr. Ich kann keinerlei Kinderkrankheiten entdecken! Mesa/Boogie liefert hier ein überzeugendes Paket in puncto Sound, Ausstattung, Design und Verarbeitung. Dafür - und angesichts der Tatsache, dass Mesa nach wie vor ausschließlich in den U.S.A. fertigt - ist der Preis aus geradezu günstig anzusehen. Auch gerade in Recording-Situationen kann der Subway mit seinen Stärken glänzen: Ein "Schweizer Taschenmesser" aus Amerika!

  • PRO:
  • hohe Qualität der Sounds
  • klangliche Vielfalt
  • viele Anschlussmöglichkeiten
  • viele denkbare Einsatzbereiche
  • kompaktes Format
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • CONTRA:
  • -/-
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Mesa Boogie
  • Modell: Subway Preamp D.I.
  • Herstellungsland: USA
  • Anschlüsse: Input, Thru, D.I. Out, Preamp Out XLR, Preamp Out Klinke
  • Regler: Input, Gain, Bass, Treble, Low Mid, High Mid, Voicing, Deep Schalter, Active/Passive Schalter
  • Stromversorgung: Batterie (9V) oder Netzteil (nicht enthalten)
  • Gewicht: ca. 600 Gramm
  • Maße (H x B x T): 6,5 x 17,5 x 13,5 cm
  • Preis: 269,- Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare