Test
5
13.02.2018

Magma Vektor Laptop Stand Test

DJ Laptop-Ständer

Ein Stand, nicht nur für Laptops

Als moderner DJ muss man flexibel sein. Vorbei sind die Zeiten, in denen man einfach ein paar Platten in den Club schleppt, die Plattenspieler startet und sein Set spielt. Mittlerweile legt man mit digitalen Vinyl-Systemen auf, dreht und hämmert auf Controller und am Touchscreen herum. Dabei kommt der Platz für all diese Gerätschaften manchmal etwas zu kurz. Und wenn man dann doch den nötigen Raum für die diversen Tools freigemacht hat, sind diese trotzdem oft unbequem positioniert und suboptimal im Handling. Wie schön, dass sich dazu einige Hersteller Gedanken machen und Lösungen anbieten wollen. Die Firma Magma ist ja bekannt dafür, sich um die diversen DJ-Bedürfnisse zu kümmern und legt mit dem Vektor Laptop Stand einen Laptop-Ständer vor, der sich wie ein Chamäleon den verschiedenen Situationen anpassen soll und ruckzuck aufgebaut ist.

Details

Zusammengeklappt in seiner Verpackung ist der Vektor Stand gerade mal etwas kleiner als eine Vinyl-LP und nicht viel dicker als ungefähr 15 davon, wir reden hier von weniger als fünf Zentimetern. Mit diesen Dimensionen passt Magmas Ständer gut in jede Plattentasche. Mit einem Gewicht von etwas unter zwei Kilo vermittelt die Metallkonstruktion durchaus einen soliden ersten Eindruck. Neben dem Ständer befindet sich zusätzlich eine Schutzhülle aus Gewebestoff im Lieferumfang, natürlich mit dem Logo des Herstellers versehen. Gummiringe in den Farben grün und rot vervollständigen den Inhalt.  

Die Standfüße des Vektors bilden zwei individuell verstellbare Metallplatten, schwarz lackiert wie der Rest des Ständers und mit einer ebenfalls schwarzen Gummierung rutschfest gemacht. Sie sind jeweils an zwei Rohren festgeschweißt, welche an den Enden von den beigelegten Gummiringen umschlossen und mittels Schnellspannsystemen zusammengehalten werden. Zwischen diesen Rohren steckt ein drehbarer Teleskoparm, versehen mit einem griffigen Schraubverschluss, der sich auf eine Länge von 22 bis 35 Zentimeter einstellen lässt.    

Am oberen Ende folgt die Ablagefläche, ebenfalls an einem mit Schnellspannsystem bestückten und von zwei Gummiringen umschließenden Rohr befestigt. Dieses lässt sich im Neigungswinkel verstellen. Die Auflage ist im Prinzip genau wie die Füße konstruiert, nur dass am Ende eine abgewinkelte Metallschiene ist, damit das wertvolle Equipment nicht herunterrutscht. Die Ablagefläche ist innen mit zwei Gumminoppen versehen, das gleiche gilt für die Enden. Aufliegende Geräte werden so „gepolstert“ und vor Kratzern geschützt.

Leider fehlt dem Testkandidaten ein kleines Zwischenfach, das als Stellplatz für ein Audiointerface oder ähnliches fungieren könnte. Mit einer Breite von 22 Zentimetern ist auf der Ablage nicht genug Platz, um solche zusätzlichen Utensilien unterzubringen.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Testmarathon Laptop-Stands

In unserem Laptopständer-Vergleich findet ihr Stands für Notebooks, MIDI-Controller und Interfaces vom Einsteiger-Tool bis zum professionellen Alleskönner.

Testmarathon Gigbags, Gadgets und DJ-Zubehör

Diesmal haben wir Transporttaschen, Kopfhörerkoffer, Flightcases für DJ-Equipment sowie nützliche Tools und Zubehör über den Testmarathon-Parcour geschleppt. Gestolpert sind wir dabei nicht. Aber lest selbst.

K&M 19742 Tablet PC Stativhalter

Der Tablet PC Stativhalter 19742 von König & Meyer will eine elegante und professionelle Lösung liefern, um flache Mobilrechner sicher und optisch elegant auf die Bühne zu verfrachten.

Gravity LTS 01 B Test

Standfest, robust, transportfreundlich und flexibel einsetzbar: Das sind Qualitäten, auf die es bei einem Laptop-Ständer ankommt. Kann der Gravity LTS 01 B im Test überzeugen?

Crane Stand Plus CV3 Test

Der Crane Stand Plus CV3 ist ein Laptop-Ständer für DJs, dessen Arbeitshöhe stufenlos über Schnellspanner eingestellt werden kann. Wie es um die Qualität bestellt ist und ob sich das Konzept im rauen DJ-Alltag bewähren kann oder nicht, klärt der Bonedo-Test.

User Kommentare