Schrottpresse
News
9
07.02.2020

Liam Gallagher bricht Konzert in Hamburg ab

Der Grund: Entzündung der Stimmbänder

Aktuell geht es wieder ganz schön rund um den ehemaligen Oasis-Frontmann und notorischen Streithahn Liam Gallagher. Die aktuelle Platte "Why Me? Why not." steht zwar bereits seit vergangenem September in den Läden, aktuell stehen jedoch die Europa-Stops der zugehörigen Welttournee an. Außerdem machen grade Gerüchte über eine mögliche Oasis-Reunion 2022 die Runde - in die Welt gesetzt natürlich von Gallagher persönlich. Und zu allem Überfluss musste der exzentrische Sänger nun den ersten Deutschland-Stop seiner Tour nach nur vier Songs abbrechen. 

Was war passiert? Nach den ersten Tönen des fünften Songs ging in der Sporthalle in Hamburg Winterhude auf einmal der Ton aus und Gallagher verließ gemeinsam mit seiner Band ziemlich abrupt die Bühne. Bereits vorher hatte er sich über die Sound-Qualität beschwert und war in regem Austausch mit dem FOH. Als die Show dann so plötzlich unterbrach, vermuteten viele Fans schon einen größeren Disput mit den Tontechnikern als Grund für den Eklat. Schließlich kam der Brite jedoch noch einmal kurz auf die Bühne um den Konzertabbruch zu erklären: Seine Stimme habe versagt! 

Später am Abend wurde Gallagher auf Twitter noch konkreter und entschuldigte sich für den überaus kurzen Abend. Aus Angst, seiner Stimme noch weiteren Schaden zuzufügen, habe er die Reißleine gezogen. Auch gab es ein Versprechen auf Wiedergutmachung an seine Fans in Norddeutschland. Am Donnerstag fügte Gallagher, erneut via Twitter, schließlich noch den medizinischen Befund des Doktors an: eine Entzündung der Stimmbänder. Dank einer Kortison-Spitze soll der Rest der Tour - darunter noch drei Termine in Köln, Berlin und München - dann wieder in normaler Länge stattfinden. 

Was eine eventuelle Reunion von Oasis angeht, bleiben die Fans jedoch weiter im Dunkeln. Anfang Januar hatte Gallagher noch, nach einem angeblichen Anruf und einer Bitte von seinem Bruder Noel, die langersehnte Reunion für 2022 ausgerufen. Vor wenigen Tagen ruderte er dann ebenfalls über einen Tweet zurück - mit der Begründung sein "geiziger" Bruder habe ein Angebot über 100 Millionen britische Pfund für eine Oasis-Tour abgelehnt. Dieser jedoch behauptet von nichts zu wissen und bezichtigt seinen Bruder der kostenlosen Promotion seiner neuen Single auf dem Rücken von Oasis. Der übliche Gallagher-Wahnsinn also. Ob dabei jemals eine erneute Reunion herausspringen sollte, bleibt also vorerst noch sehr unwahrscheinlich. Die Gerüchte und öffentlichen Streitereien sollten uns jedoch auch über die kommenden Jahre erhalten bleiben. 

Hier haben wir noch ein paar Tipps für den guten Liam, die Stimme zu schonen, sie korrekt aufzuwärmen und wie man mit einer Erkrankung umgeht! 

Verwandte Artikel

User Kommentare