Gitarre
Test
1
06.10.2015

Jam Pedals Wahcko Plus Test

Wah Pedal

Wah-Wah auf griechisch

Das Wahcko Plus von Jam Pedals ist ein Customshop Boutique-Wah-Pedal mit einstellbarem Frequenzbereich, True Bypass und einem Trimmpoti zum Anpassen des Eingangssignals. Der griechische Hersteller hat uns ein Prachtstück mit einzigartiger Optik zum Test geschickt. Das Pedal wird in Handarbeit hergestellt, ist mit erlesenen Bauteilen bestückt und kann auf Wunsch auch noch mit weiteren Features ausgestattet werden.

Das Basis-Modell Wahcko Plus kostet im Laden knappe 300 Euro, eine Stange Geld für ein Wah-Pedal! Ob es diesen Preis auch Wert ist, erfahrt ihr im folgenden Test.

Details

Gehäuse/Optik

Wertig sieht das Wahcko Plus in seiner bunten Optik auf jeden Fall aus. Das Pedal kommt im stabilen Druckgussgehäuse und bringt 1,65 kg Lebendgewicht auf die Waage. Mit seiner komplett gummierten unteren Kante steht es absolut rutschfest auf dem Boden und auch der Fuß findet auf der Wippe eine geriffelten Gummierung, die ihm festen Halt bietet. Insgesamt orientiert es sich in Größe und Gehäuseform sehr deutlich am Klassiker Cry Baby, allerdings gibt es einige Unterschiede zu vermelden.

Die Anschlüsse für Gitarre und Amp findet man wie gewohnt an beiden Seiten, auf der linken Seite zusätzlich die Buchse für das Netzteil. Rechts lacht uns ein roter Chickenhead-Regler entgegen, der mit der Bezeichnung Sweep gekennzeichnet ist. Das ist der Grund, warum unser Testgerät den Beinamen 'Plus' trägt, denn in der Standardversion fehlt er, genau so wie beim Cry Baby. Hierbei handelt es sich um ein Rasterpoti mit sechs Stufen, mit dem der Frequenzbereich des Wah-Effekts eingestellt wird. Zur Anzeige des Effektstatus gibt es eine kleine rote LED, die man zwar nicht sieht, wenn der Fuß auf dem Pedal steht, aber das ist meines Erachtens auch nicht allzu dramatisch, denn es geht eher um die optische Kontrolle vor der Betätigung des Pedals. Das Wahcko kann selbstverständlich auch mit einer Batterie versorgt werden. Laut Hersteller benötigt der Effekt lediglich 4 mA Strom im Betrieb, inaktiv weniger als 0,2 mA.

Eine True Bypass Schaltung sorgt außerdem für ein stabiles Signal im ausgeschalteten Modus. Im Inneren des Pedals findet man auf der Platine ein kleines Trimmpoti, mit dem sich das Eingangssignal einstellen lässt. Ein sehr gutes Feature, wie ich finde, denn bei gewissen Cleansounds ist der Mid Boost eines Wah-Pedals schon so stark, dass der Amp leicht übersteuert. Mit einer Einstellmöglichkeit für das Eingangssignal kann man dem entgegenwirken.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare