Schrottpresse
News
9
15.07.2021

Festival wird zu Superspreader-Event! 1000 Gäste mit dem Coronavirus infiziert

Inzidenz in den Niederlanden steigt

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Natürlich fiebern wir alle seit über eineinhalb Jahren auf den Festival-Restart hin, doch was passieren kann, wenn die Gesundheitsbehörden zu früh grünes Licht geben, zeigt nun ein Beispiel aus den Niederlanden. Beim "Verknipt" Festival infizierten sich an zwei Tagen über 1.000 Besucherinnen und Besucher. 

Seit wenigen Wochen sind in den Niederlanden auch Großveranstaltungen wieder zugelassen. Natürlich ließen sich Veranstalter die Gelegenheit nicht nehmen und stampften in kürzester Zeit Festivals aus dem Boden. Seit den Lockerungen stiegen die Corona-Fallzahlen in Holland zuletzt wieder stark an, bei einem Festival in Utrecht kam es nun wohl zum ersten Superspreader-Event mit über 1.000 Neuinfektionen. 

Während die Welt noch auch die neusten Zahlen nach dem Desaster beim EM-Finale im Wembley Stadion wartet, zeigt nun also auch ein Event mit "nur" 20.000 Gästen, wie schnell eine schöne und vermeidlich sichere Party kippen kann. Eigentlich hatten die Veranstalter des Techno-Festivals ein umfangreiches Sicherheitskonzept ausgearbeitet: Pro Tag sollten 10.000 Menschen ohne Sicherheitsabstand feiern können, jeder Gast musste allerdings am Eingang einen Impf-Nachweis oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Zudem wurden die Besucher in verschiedene Einlass-Gruppen eingeteilt, die zu unterschiedlichen Zeiten auf das Gelände durften, um lange Schlangen und vollgepackte Busse und Bahnen zu vermeiden. 

Dass die Maßnahmen wohl nicht ausreichend waren, zeigt sich nun gut eine Woche nach der Veranstaltung. Gestern meldete der örtliche Gesundheitsdienst GGD für den ersten Festival-Tag am 3. Juli 448 Infizierte. Am Folgetag kamen dann nochmal 516 Neuinfektionen dazu. Außerdem geht die Behörde davon aus, dass die Zahlen in den kommenden Tagen noch weiter ansteigen dürften. In einem Statement auf Facebook reagierten die Macher hinter der riesigen Techno-Party schockiert von den vielen Neuinfektionen und untermauerten noch einmal, eigentlich alles dafür getan zu haben, um das zu verhindern. 

Ob das negative Beispiel aus Utrecht nun auch in Deutschland die Debatte um eine mögliche Öffnung von Diskotheken und Clubs in den kommenden Wochen beeinflusst, bleibt abzuwarten. 

Verwandte Artikel

User Kommentare