Gitarre Hersteller_Fender
News
1
16.04.2019

Edle Fender Stratocaster zum erstaunlichen Preis

Fender hat die neue Flame Maple Top Stratocaster angekündigt. Sie sieht nach der klassischen USA-Strat aus, allerdings mit etwas mehr Klasse als sonst.

Fender Flame Maple Top Stratocaster

Die neue Flame Maple Top Stratocaster ist Teil der Rarities Serie. Zweiteiliger Ahorn-Body mit echt lecker lackierter Ahornecke (Golden Brown), dazu ein Palisanderhals mit Ahorngriffbrett – nette Abwechslung. Der Hals selbst ist im C-Profil gehalten mit 9,5–14″ Compound Radius, also nach unten wird es ziemlich flach.

Fender Flame Maple Top Stratocaster Body

Bei der Strat ist Fenders modernes Zweipunkt-Tremolo verbaut, das erwartungsgemäß das Tuning gut halten sollte.

S1 Schalter

Zwei Pure Vintage ’65 Strat Singlecoils mit “alter” Kappe und ein DoubleTap Humbucker an der Brücke sind verbaut. Wie üblich werden die über einen 5er Schalter ausgewählt. Dazu kommt Fenders S–1 Schalter, der im Volume-Schalter integriert ist. Damit lässt sich der Humbucker klanglich in einen (so nennt es Fender) kräftigen Singlecoil verwandeln. Damit sollten auch die zufrieden sein, die die Strat eher klassisch mit einspuligem Tonabnehmer an der Bridge-Position mögen.

Fender Flame Maple Top Stratocaster Neck Head

Die neue Rarities Flame Maple Stratocaster ist defintiv eine interessante Strat und durch die Holzauswahl und Lackierung sieht sie sehr besonders aus. Das kostet bei Fender 2499 USD (UVP ohne Steuern). Nicht wenig, aber dafür sieht sie auch nach Custom Shop aus und dafür ist sie schon wieder fast preiswert.

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare