News
1
20.04.2021

DSM & Humboldt Simplifier DLX – gar nicht mehr so simpler 0-Watt Amp

Viele Gitarristen möchten (aus verschiedenen Gründen) keine großen Amps mehr mit sich rumschleppen – der Weg führt dann entweder in Richtung Modeler wie Profiler, Headrush oder Helix oder aber an eine analoge Amp-Simulation, die gerade genug „digital“ mitbringt, um einen Amp wirklich zu ersetzen. Das DSM & Humboldt Simplifier DLX hat aber 0 Watt – warum?

DSM & Humboldt Simplifier DLX

Wem der Name oder die 0 Watt bekannt vorkommen, liest ganz löblich wohl schon länger Gearnews. Wir hatten das erste Simplifier-Modell bereits 2019 vorgestellt, so richtig überzeugt hat es wohl nicht allzu viele, zumindest ist uns noch keines in freier Wildbahn begegnet, die Berichte im Netz attestieren ihm aber einen herausragenden Klang. Dafür könnte aber das Simplifier DLX für mehr Freude sorgen, denn am Grundkonzept ändert sich wenig, dafür wachsen die Features immens.

Die chilenische Firma baut in den DLX zwei diskrete Preamps ein, jeweils mit drei Amp-Modellen (AC30, Blackface oder Plexi) und Gain-Strukturen. Die Kanäle können parallel, Stereo oder als Zweikanalverstärker genutzt werden. Optional kommen Boxen- (1x 12, 2x 12, 4x 12) und Endstufenemulation (EL34, 6L6 oder KT88) dazu. So kannst du sie auch in zwei verschiedene Amps (oder PA-Wege) gleichzeitig schicken und den Sound der beiden Signalwege über die Regler einstellen. Coole Idee.

DLX Humboldt Simplifier DLX Footswitch

Effekte + Anschlüsse

Neben den Amp-Emulationen sind auch drei digitale Effekte an Bord. Genauer gesagt sind es drei Reverbs, die eigentlich alle Erwartungen an einen Gitarrenamp abdecken und für mich sogar schon in Richtung Sounddesign bzw. Studiobegleitung gehen: Room, Plate und Ether. Also kurz, mittel und lang.

Drum herum gibt es einen Haufen Anschlüsse. Zwei XLR-DI-Outputs, TRS-Input, TRS-Thru, Stereo-Send und Dual-Mono-Return (L+R), Dual-Mono-Input, Outputs mit Emulationen – und dazu jede Menge Kippschalter, die beispielsweise Preamp-Emu oder Power+Cab Emu abschalten. Schau es einfach im unten verlinkten Video an.

Preis und Marktstart

Das ist schon amtlich, was damit alles geht. Eigentlich alles, außer eine Box befeuern. Genau dafür gibt es aber FRFR Boxen.

Der DSM & Humboldt Simplifier DLX soll ca. 449 USD im Handel kosten. Bei Thomann* soll er inkl. Footswitch in 11-14 Wochen (also ab Juli) für 468 Euro lieferbar sein. Für das Doppelte an Features vom Vorgänger für etwa 140 Euro mehr* kann sich das sehen lassen)

Mehr Infos

* = Affiliate Link

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare