News
2
13.10.2020

Die sechste Farbe: Geheimer LMC-Modus im SSL Fusion aufgedeckt!

Zwei Jahre nach der Veröffentlichung plaudert SSL ein Geheimnis über den Fusion Stereo Master Prozessor aus. In dem Rack-Gerät zur Klangveredelung eurer Mixe steckt nämlich ein versteckter sechster Modus. Die „sechste Fabe“ ist ein LMC-Modus, den wir der Geschichte nach Phil Collins zu verdanken haben.

LMC-Modus im SSL Fusion

Die Produktbeschreibung auf den Seiten der Händler muss nun eigentlich überarbeitet werden. Denn statt fünf möglichen analogen Klangfärbungen sind es seit heute offiziell sechs. Neben Vintage Drive (mehr Sättigung und Kompression), Violet EQ (2-Band-EQ mit Shelving-Charakteristik), HF Compressor (frequenzselektiver Kompressor für Hochtonbereich), Stereo Image (analoge M/S-Matrix) und dem Transformer (SSL-Übertrager) gibt es nun den LMC-Modus.

LMC steht für Listen Mic Compressor und geht laut der Geschichtsschreibung des Unternehmens auf Phil Collins zurück. Beim Mix zum Titel „In The Air Tonight“ hörte der Musiker nämlich den Kompressor im Signalweg des Reverse Talkback Kanals. Die kurzen und fest eingestellten Attack- und Release-Zeiten dieses Kompressors erzeugen einen knalligen Sound, den der Künstler unbedingt benutzen wollte. Dafür musste die SSL Konsole modifiziert werden. Seitdem ist dieser Trick eine Art Geheimwaffe im Studio.

HF Compressor Button am SSL Fusion

HF Compressor Button am SSL Fusion

So aktiviert ihr den Effekt

Und genau diesen Effekt könnt ihr jetzt auf Knopfruck aktivieren. Dafür müsst ihr nichts weiter tun, als den HF Compressor Knopf für fünf Sekunden gedrückt halten. Mehr ist nicht nötig. Der Trick funktioniert auf allen Geräten – ohne irgendwelche Updates.

Richtig flexibel wird dieser Modus durch den X-Over Button, der dann nämlich als ein Dry/Wet-Regler funktioniert. Damit könnt ihr den Effekt genau justieren. Der „geheime“ Modus wurde bei der Entwicklung als Alternative der HF-Schaltung ausprobiert. Im Gegensatz zum High Frequency Compressor funktioniert der LMC nämlich über das gesamte Frequenzspektrum.

Entweder haben die Entwickler des Unternehmens diese Option für zwei Jahre vergessen oder die Überraschung wurde wirklich von Anfang an geplant. Respekt! Vielleicht habt ihr den Modus ja auch schon selbst mal zufällig entdeckt. Ab heute ist dieses Feature jedenfalls kein Geheimnis mehr.

Falls ihr jetzt richtig Lust auf das SSL Fusion bekommt: Natürlich bekommt ihr diesen Signalveredler auch bei unserem Partner Thomann. Ein paar Euro müsst ihr allerdings auf den Tisch legen, der aktuelle Preis liegt bei 1998 Euro. Hier findet ihr den analogen Stereo Master Prozessor*

Weitere Infos

Video

*Affiliate-Link

Verwandte Artikel

User Kommentare