Gitarrenspeaker_Test_Celestion_Vintage_30 Gitarre
Test
1
27.03.2014

Celestion Vintage 30 Test

12" Gitarrenlautsprecher

Verkaufsschlager

Schon 1986 läutete Celestion den Vintage-Boom ein. Mit dem Vintage 30 sollte der Sound der beliebten Alnico-Speaker aus den 60er Jahren wiederbelebt werden, aber irgendwie passte nichts so richtig zusammen. So traf man die Klangcharakteristik des Blue Bulldog nicht völlig, obwohl man ihm im Vergleich mit den damals erhältlichen Lautsprechern das Prädikat Vintage schon verleihen konnte.

Und warum er gerade Vintage 30 heißen musste, erschloss sich auch nicht ohne Weiteres, denn seine Belastbarkeit lag bei 60 Watt.Trotzdem behauptete er sich im Laufe der Zeit als eigenständiger Speaker und besonders die Rock-Gitarrenhelden der 80er und 90er (u.a. Slash, Steve Stevens) föhnten mit diesen Lautsprechern die Bühnen.

Hier geht es zurück zu unserem Testmarathon Gitarrenlautsprecher

Details

So holprig sein Start war, so erfolgreich war er über die Jahrzehnte. Heute gilt er als meistverkaufter Lautsprecher der Celestion-Geschichte. Grund genug, ein aktuelles Modell dieses Typs an unserem Testmarathon teilnehmen zu lassen.

Wie bereits erwähnt, verkraftet unser Testmodell 60 Watt, bietet einen Frequenzbereich von 70 Hz bis 5 kHz und einen Kennschalldruck von 100 dB. Damit ist er eine Ecke lauter als zum Beispiel der Greenback und in der Lage, auch schwächeren Amps etwas auf die Beine helfen, wenn es denn sein muss. Mit einem Gewicht von 4,7 kg liegt er bei den 12" Speakern mit Keramikmagneten im oberen Bereich.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare