Software
Test
10
01.05.2020

Praxis

Installation, Player und Performance

Die Installation der Downloadversion und die anschließende Aktivierung der Library (18,86 GB) nach dem Challenge-Response-Verfahren (Internetverbindung erforderlich) verliefen reibungslos. Während des Tests mit Logic Pro X und der multiplen Engine-2 -Instanzen (2.6.1.2) traten keine Probleme auf.

Wie klingt Ancient ERA Persia?

Die folgenden Hörbeispiele sind Ancient ERA Persia pur, was bedeutet, dass ausschließlich Sounds der Library inklusive der internen Effekte zu hören sind.

Was gefällt?

Die durchweg gut klingenden Sounds sind sofort einsetzbar und ermöglichen im Handumdrehen ein professionell klingendes Ergebnis, ohne dass tontechnische Eskapaden erforderlich sind. Viele Instrumente lassen sich bereits ohne Keyswitch/Artikulationen ausdrucksstark spielen – inspirierend!

Was gefällt nicht?

Engine 2 ist nach wie vor nicht skalierbar, was speziell bei der Arbeit am Laptop etwas unpraktisch ist, da das üppig dimensionierte GUI einen Großteil des Bildschirms vereinnahmt. Weiterhin sind während des Tests ganz vereinzelt Transponierungsfehler innerhalb der Multisamples/Artikulationen aufgefallen – kein Drama, aber eben auch nicht perfekt.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare