Gitarre Bass Backstage-Quickie Serie_Interview
Feature
9
04.04.2012

Backstage-Quickie: 10 Fragen an Aaron Rossi (Ministry / Prong)

Ein Kurzer mit dem Drummer von Ministry und Prong.

Ministry will auch im 31. Jahr der Bandgeschichte noch immer der schmutzige Dorn im Auge der amerikanischen Politik sein. Zusätzlich ist das Projekt aus Chicago über die Jahre hinweg immer mehr zum All-Star Projekt geworden.

Neben Mastermind Al Jourgensen sind nämlich mit Gitarrist Tommy Victor (Prong/Danzig), Bassist Tony Campos (Static-X/Soulfly) und auch Drummer Aaron Rossi (ebenfalls Prong / John 5) namhafte Rock-Profis mit an Bord. Kein Wunder, dass der Band 2010 ein Grammy für die beste Metal Performance für ihr Live-Album "Adios... Puta Madres" zugesprochen wurde.

Aaron Rossi, geboren in Rhode Island, 200 km von New York entfernt, startete seine Kariere in der New York Hardcore Band Shelter bevor er 2005 von John 5 (Marilyn Manson/Rob Zombie) überredet wurde nach Los Angeles umzusiedeln, um an dessen Solodebüt "Songs For Sanity" zu arbeiten. 2005 trat "Shredder", wie Aaron auch genannt wird, der Band seines Freundes Tommy Victor "Prong" bei, die jedoch durch Victors' Engagement bei Ministry bereits wenige Monate später auf Eis gelegt wurde. Rossi schliesst sich daher der Latin Metal Band Ankla an. Hier übernimmt er die Sticks von Roy Mayorga, der sich fortan hauptberuflich um seine Band Stone Sour kümmern wird.

Als Prong 2007 wiederbelebt wird und Ministry 2008 ihre "Farewell" Tour planen beginnt das Doppelengagement für Rossi. 2008 löst sich Ministry auf und Rossi beginnt neben Prong einige Jobs als Studio-Session und Live-Drummer anzunehmen. 2011 kündigen Ministry eine Show beim Wacken Festival 2012 und eine Headliner Tour im Sommer an.

1) Musik bedeutet mir...

... meine Leidenschaft und das einzige von dem ich weiß wie es richtig gut geht. MUSIK IST LEBEN!

2) Wenn ich kein professioneller Musiker geworden wäre, wäre ich heute bestimmt...

... Trucker!!! Ich liebe Autofahren und neue Orte zu besuchen... Und was gibt es schöneres als ein echtes Truck Stop Steak.

3) Ich habe angefangen mein Instrument zu spielen, weil...

... die Gitarre einfach zu viele Saiten hatte. In meinem Herzen bin ich aber ein richtiger Gitarren-Shredder.

4) Ich glaube die wichtigste Musikequipment-Erfindung aller Zeiten…

... sind die Aaron Rossi Pro-Mark Signature Drumsticks, hahaha...

5) Von all meinen Musikaufnahmen bin ich am stolzesten auf...

... das Ministry Live-Album "Adios... Puta Madres"

6) Mein schönster Moment auf der Bühne war...

Jedes mal wenn ich eine Bühne betrete ist es ein besonderer Moment für mich.

7) Wenn ich im Music-Business das Sagen hätte, würde ich...

... Musik Fernsehsender zwingen richtige Musik zu spielen. Reality Shows würden von den Musiksendern verbannt werden, solange diese sich nicht ausschließlich um Musik drehen.

8) Ich habe als Musiker Karriere gemacht, weil...

... es nichts gibt das ich mehr genieße! Ich werde bezahlt um die Welt zu bereisen und Musik für Menschen zu spielen. Wie cool ist das denn!?

9) Mein Tipp für junge Musiker, die eine Karriere im Musikbusiness starten wollen, ist...

Lehnt euch zurück und entspannt euch, weil es wird ein wilder Ritt werden! Versucht Musik zu erschaffen die vor euch niemand gemacht hat. Wenn ihr die Fähigkeiten lernt und wirklich an euch glaubt, wird es Menschen geben die euch zuhören.

10) Welcher Ton macht die Musik? (Anm. d. Red. - englische Frage: What makes the music go round?)

Liebe und Hass.

Verwandte Artikel

User Kommentare