Hersteller_Apogee
Test
2
04.02.2010

Apogee One Test

Three, two, One – Action!

Bekannt für exzellente AD/DA-Wandler und eine Word Clock, die lange Zeit als DER Studiostandard galt, zeigt sich Apogee in letzter Zeit vermehrt auch um den mobilen Musiker bemüht. So stellt der amerikanische Hersteller, nach dem Audio- Interface im Jackentaschenformat "Duet", nun bereits den nächsten Streich im Transport-Gewerbe vor: "One", diesmal sogar im Hosentaschenformat.

“Nanu, stellt Apple jetzt Audio-Interfaces unter anderem Namen her?“, war mein erster Gedanke, nachdem ich das Postpaket geöffnet und die weiße Verpackung des One erblickt hatte. Das Teil kommt nämlich mit der typischen Ästhetik der Firma aus Cupertino, USA. Soweit, so nett. Allerdings überraschte mich die geringe Größe des One dann doch. Zum Lieferumfang gehört noch ein Mini-USB auf USB- und ein Breakout-Kabel, welches das One mit der Außenwelt per XLR (weiblich) und einer Standard Mono-Klinken-Buchse verbindet. Bis auf eine Mac OS Installer-CD war es das dann aber auch schon.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare