Anzeige

NAMM 2019: Apogee HypeMiC – Digitalmic mit Analogkompressor!

Das auf der NAMM 2019 gezeigte Apogee HypeMiC beruht auf dem beliebten USB-Mikrofon Apogee Mic+

(Bild zur Verfügung gestellt von Apogee)
(Bild zur Verfügung gestellt von Apogee)

Es besitzt eine Kondensatorkapsel mit der Richtcharakteristik Niere und wandelt mit bis zu 24 Bit und 96 kHz. Das allein ist noch keine Besonderheit. Allerdings ist ein analoger (!) Kompressor eingebaut, was nun wirklich nicht jedes USB-Mikro von sich behaupten kann. Damit sind laut Hersteller sehr professionelle Audio-Aufnahmen möglich, wenngleich es drei verschiedene, feste Settings zur Wahl gibt (von “niedrig” bis “hoch”). Der US-amerikanische Hersteller empfiehlt das HypeMiC nicht nur für Sprachanwendungen wie Broadcast, Podcast, Voice-Over oder Gaming, sondern auch für das Recording von Vocals und auch diverser Instrumente.

Fotostrecke: 17 Bilder Apogee HypeMiC auf Dreibein-Stativ mit Popp-Filter
Fotostrecke

Wie es sich für ein vernünftiges USB-Mikrofon gehört, ist ein gut nutzbares Monitoring mit von der Partie – regelbar sind die Anteile von Mikrofonsignal und verzögerungsfreiem Playback über einen Blend-Regler. Außerdem wird das Apogee HypeMiC mit allerhand Zubehör geliefert, darunter verschiedene Kabel, Dreifuß, Popp-Filter und Case.
Apogee HypeMiC kann nicht nur am Apple Macintosh ab OS X 10.9 betrieben werden, sondern auch an Windows-Maschinen von Windows 10 oder neuer. Auch viele iPads, iPhones und iPods kommen in den Genuss der Aufnahme mit dem Apogee-Mikrofon – iOS 9 ist hier die Mindestanforderung. 
Das 200 Gramm leichte und nur 12,4 cm hohe Apogee HypeMic wird ab Februar 2019 verfügbar sein. Der Preis beträgt laut Liste € 474,– (incl. MwSt.). 

Fotostrecke: 9 Bilder Apogee HypeMiC – Praxisbeispiel
Fotostrecke
Hot or Not
?
Apogee-HypeMiC-Front Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Apogee ClipMic digital 2 - Lavalier für iPhone, Mac und Windows
Recording / News

Das neue Apogee ClipMic digital 2 Lavalier-Mikrofon kommt mit einer neu gestalteten Mikrofonkapsel und lässt sich näher an die Schallquelle positionieren.

Apogee ClipMic digital 2 - Lavalier für iPhone, Mac und Windows Artikelbild

Mit dem ClipMic digital 2 präsentiert Apogee den Nachfolger des ClipMic digitals. Das professionelle Lavalier-Mikrofon eignet sich für iPhone, Mac und Windows. Dank neu gestalteter Mikrofonkapsel kann es mit einem um 10db niedrigeren Grundrauschen aufwarten. Es ist mit Apogee´s Analog-Digital-Wandlern und Mikrofonvorverstärker ausgestattet.

Apogee Duet Dock Test
Recording / Test

Das mobiltaugliche Audiointerface Apogee Duet 3 bekommt Verstärkung in Form einer Docking Station. Welche Vorzüge das Apogee Duet Dock zu bieten hat, lest ihr in unserem Review!

Apogee Duet Dock Test Artikelbild

Apogees kompakte Duet-Interfaces sind unter ambitionierten Producern, die zudem Wert auf eine mobile Verwendbarkeit im Urlaub oder wechselnden Projektstudios legen, eine bekannte Größe.

Apogee Boom Test
Recording / Test

Apogee-Interfaces sind teuer. Das Boom ist preiswert(er). Aber ist es "billig" oder trägt es den Namen zu Recht?

Apogee Boom Test Artikelbild

Das Apogee Boom ist ein kompaktes Audio-Interface für Recording-Fans, die einen Einstieg in die Welt des Apogee-Portfolios suchen. Der Hersteller aus Santa Monica in Kalifornien hat eine Firmen-Historie, die über 35 Jahre zurück reicht und ist heute bekannt für zahlreiche beliebte Audio-Lösungen, darunter seine Symphony-Reihe oder auch das Apogee Duet. 

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review