EBS Billy Sheehan Signature Drive Test

Fazit

Das EBS Billy Sheehan Signature Drive ist wohl eines der variabelsten Bassverzerrerpedale auf dem Markt. Freunde des Billy Sheehan Sounds werden besonders davon begeistert sein, wie schnell und unkompliziert sich der Signature-Sound quasi für den eigenen Hausgebrauch realisieren lässt und zur Inspiration für den Einstieg in die Welt des Metal wird. Doch das Pedal kann weitaus mehr. Der hervorragend abgestimmte Compressor überzeugt ebenso wie das ausgeklügelte Soundfilter für den verzerrten Anteil des Bass-Signals. Dass ein Pedal im Bodenformat zwei, zwischen Clean- und Drivesignal getrennte Einschleifwege bietet, ist konkurrenzlos. Außerdem behält das Overdrivesignal selbst bei extremer Verzerrung durch die Führung des Signalweges Druck und Definition. Wo andere Pedale schnell verwaschen und undifferenziert klingen, fängt das EBS Billy Sheehan Signature Drive erst an. Daumen hoch!

Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • hohe Klanggüte durch individuell regelbare Signalanteile zwischen clean und verzerrt
  • erstklassige Verarbeitung
  • zuschaltbarer Compressor in zwei Stufen (Mid/High)
  • zwei serielle Effekteinschleifwege (1 x Clean Loop, 1 x Drive Loop)
  • selbst bei extremen Overdrivesounds geringe Nebengeräusche
Contra
  • etwas fragile Batteriebefestigung im Innenbereich
Artikelbild
EBS Billy Sheehan Signature Drive Test
Für 99,00€ bei
EBS_BillySheehan_SignatureDrive_008FIN
Die violette Metalliclackierung prägt das Äußere
Facts
  • Nominale Eingangslautstärke: – 8 dBV
  • Eingangswiderstand: 700 kOhm
  • Gain-Umfang (Drive): 20 – 40 dB
  • Tone-Filter:
  • Umfang: 175 – 4500 Hz
  • Bandweite: Q 0,6
  • Nominale Loop-Lautstärke: -8 dB
  • Ausgangsimpedanz Loops: 2 kOhm
  • Eingangsimpedanz Loops: 47 kOhm
  • Mix-Level:
  • Drive-Kanal: +3 dB max
  • Clean-Kanal: +6 dB max
  • Compressor:
  • Ratio: 5:1 (max)
  • Threshold: -25, +6 dB
  • Attack-Zeit (80%):
  • Release-Zeit (80%): 100 ms typ
  • Makeup-Gain: 0, +3, +6 dB
  • Ausgangsimpedanz:
  • Maße (B x H x T): 90 x 115 x 35 mm
  • Gewicht: 480g
  • Typ: Analogeffekt, mechanischer Schalter
  • Stromversorgung: 9 – 12 V geregelter Gleichstrom, 15 mA max
  • Preis: 255,85 Euro (UVP)
Hot or Not
?
EBS_BillySheehan_SignatureDrive_006FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
EBS Reidmar 752 Test
Test

Der EBS Reidmar 752 ist das neue Class-D-Flaggschiff der schwedischen Verstärkerspezialisten. Wir haben das gute Stück getestet!

EBS Reidmar 752 Test Artikelbild

Die schwedische Firma EBS sprang relativ spät auf den Class-D-Zug auf und präsentierte erst 2011 mit dem Reidmar 250 den ersten Leichtbau-Amp der Firmengeschichte. Vier Jahre folgte der EBS Reidmar 750, mit 700 Watt RMS und höherer klanglicher Flexibilität. Doch zurück ins Jetzt: Der neueste Digitalamp aus dem Hause EBS hört auf den Namen Reidmar 752, bietet satte 750 Watt Leistung sowie sämtliche Features, die schon seinen Vorgänger in der Vergangenheit beliebt machten. Was beim Reidmar 752 wirklich neu ist, erfahrt ihr in diesem Test.

Bonedo YouTube
  • First notes on the amazing Ibanez SRMS720 bass #shorts #ibanez #ibanezbass #IbanezSRMS720
  • Ibanez SRMS720 BCM - Sound Demo (no talking)
  • Amazing slap sound: Vincent Metropol 5 #shorts #vincent #bass #bassguitar