EastWest Hollywood Strings 2 Test

Das EastWest Hollywood Strings 2 ist eine klassische Sample-Library. Hierbei handelt es sich nicht um simples Update zur ersten Version der EastWest Hollywood Strings: Doug Rogers und Nick Phoenix haben sie neu produziert. Das US-Entwickler-Team liefert bereits seit drei Jahrzehnten hochwertige Produktionen wie das Hollywood Fantasy Orchestra oder die Hollywood Orchestra Opus Edition. Beide Releases haben wir begeistert getestet.

EastWest Hollywood Strings 2: Test.
EastWest liefert mit Hollywood Strings 2 eine hochkarätige Streicher-Bibliothek fürs klassische Scoring.

Checkliste zum Kauf von EastWest Hollywood Strings 2 Test

  • Hochwertige Streicher-Library für Film, Rock und Pop
  • Fünf Streichergruppen, 21 Musiker
  • 116 Artikulationen
  • Sechs Mikrofonierungen
  • Drei verschiedene Klangcharaktere (Classic, Soft, Epic)
  • Basiert auf der Opus-Software

Generell visiert der Hersteller Producer an, die im weitesten Sinne in der Film-/Pop-/Rock-Sparte unterwegs sind. Im Unterschied zur US-Schmiede Heavyocity oder Output trumpft EastWest nicht mit innovativen Design-Konzepten auf, sondern besinnt sich auf klassische Sounds aus dem 20. Jahrhundert.

DETAILS & PRAXIS

EastWest Opus ist die Plattform für Hollywood Strings 2

Wie andere Bibliotheken von EastWest basieren auch die Hollywood Strings 2 auf einer Player-Software: Opus läuft als Plugin oder Standalone-App und organisiert von der Installation bis zur Komposition praktisch alles. Nur mit Opus kann man eine Library von EastWest nutzen. Es gibt vier Bereiche, deren Funktionen man nicht weiter erklären muss: Browser, Play, Perform und Mix.

EastWest Hollywood Strings 2: Installation.
Bevor es mit den Streichern losgeht, muss man sich mit der iLok-Lizensierung und dem Installation Center beschäftigen. Der Download ist zeitintensiv.

Im Browser sind alle installierten Bibliotheken gelistet. Auf das Audio-Preview greifen wir bei jedem Preset gern zurück. Auf der Play-Seite könnt ihr einzelne Sounds editieren. Es sind performance-orientierte Parameter, Synth-Programming geht anders. Auf der Perform-Seite könnt ihr mehrere Sounds kombinieren. Noch übersichtlicher mischt man die Streichergruppen im Mixer. Zu meckern gibt es nichts: Die GUI des EastWest Opus macht einen ziemlich soliden Eindruck.

Hollywood Strings 2 bietet eine fünfteilige Streicher-Kollektion

Die EastWest Hollywood Strings 2 repräsentiert ein 21-köpfiges Ensemble. Sie gliedern sich in fünf einzelne Streichersektionen: erste Geigen (6 Musiker), zweite Geigen (4), Bratschen (4), Violoncelli (4) und Kontrabässe (3). Offeriert werden auch alle Streicher auf einen Streich. Dieses Programm nennt sich „Live 21 Piece Ensemble“. Alle Programme lassen sich dreifach klanglich abstufen: „Classic“, „Epic“ und „Soft“ heißen die Moods.

EastWest Hollywood Strings 2: GUI.
Das komplette GUI in der Player-Ansicht sieht gut aus und erweist sich außerdem als praxistauglich.

Arrangeure erwarten zahlreiche Artikulationen mit jeweils vier Dynamikstufen: Legato, Pizzicato, Spiccato, Marcato, Col Legno, Flautando und so weiter. Für die meisten Musiker ist das eigentlich schon zu viel des Guten. Die EastWest Hollywood Strings 2 sind sehr empfänglich für MIDI-Controller. Man kann auch mit Keyswitches arbeiten. 

EastWest Hollywood Strings 2: MIDI Control. 
Die Streicher-Library kann per MIDI-Controller expressiv gespielt werden.

Eine weitere Spezialität der EastWest Hollywood Strings 2 sind die insgesamt sechs Mikrofonpositionierungen. Man hat die Wahl aus authentischen, intimen Naturklängen oder Streichern mit viel Raumklang. Das Ergebnis ist mit dem zusätzlichen Einsatz eines Reverb-Plugins nicht zu vergleichen.

EastWest Hollywood Strings 2: Mikrofonierung.
Die Hollywood Strings überraschen mit einer sechsfachen Mikrofonierung.

Praktisch für Profi-Arrangeure

In der Praxis zeigen sich die EastWest Hollywood Strings gefälliger, als man es von einer speziellen XXL-Library erwartet. Auf unserem Testrechner (Apple Mac Studio M1 mit Ventura und Logic Pro X) zeigt sich die Library sehr performant. In wenigen Sekunden wechselt man zwischen verschiedenen Streichern – Ladezeiten für eine Kaffeepause waren gestern.

Das skalierbare GUI von Opus ist gut strukturiert, sodass man schnell zu den wichtigsten Menüs gelangt. Grundsätzlich spielen sich die Instrumente auch ohne zusätzlichen MIDI-Controller schon sehr angenehm und dynamisch auf der Tastatur. Man muss aber schon wissen, wie man mit Streichern arrangiert.

Allerdings verpasst EastWest hier eine Chance: Der Orchestrator bleibt leer. Dabei könnte er wie beim Hollywood Fantasy Orchestra mit inspirierenden MIDI-Phrasen gefüllt sein. So könnten auch unerfahrene Producer wesentlich mehr von dieser mächtigen Library profitieren und schnell einige klassische Streicher-Parts hervorzaubern.

EastWest Hollywood Strings 2 mit viel Substanz

Wie klingen die Hollywood Strings 2, wenn man einzelne Programms anspielt? Um euch insgesamt 14 entsprechende Hörbeispiele zu kredenzen, haben wir die Library auf dem Controller-Keyboard so frei wie ehrlich angespielt, auf sämtliche MIDI-Controller sowie auf eine nachträgliche Bearbeitung verzichtet. Die Ergebnisse klingen ziemlich satt, balanciert und artikulativ. Man spürt förmlich das schiere Aufgebot der rund 160 GB Samples.

EastWest Hollywood Strings 2: Browser.
Im Browser sind alle Patches der EastWest Hollywood Strings 2 Library gut dokumentiert.

Natürlich hat auch diese Library ihren eigenen Grundcharakter. Präsenz, Dramatik und Action können die Hollywood Strings 2 besser als einen sehr weichen, filigranen Klangteppich. Das sagen zumindest unsere Audio-Demos. Wir beginnen mit dem kompletten Ensemble „Live 21 Piece Ensemble“ und stellen es dann in den drei verschiedenen Moods vor. Man sollte schon genauer hinhören, um die klangfarblichen Differenzen wahrzunehmen.

Es folgen einzelne Sektionen im „Classic“ Mood. Es sind zwar nur einzelne Stichproben, aber man hört den erhabenen Gesamtklang deutlich heraus. Tatsächlich erweist die EastWest-Library Hollywood Strings 2 ihrem Namen alle Ehre.

Audio Samples
0:00
Live 21 Piece Ensemble Classic Live 21 Piece Ensemble Epic Live 21 Piece Ensemble Soft 1st Violins Sus Exp 1st Violins Tremolo 1st Violins Pizzicato 2nd Violins Marcato 2nd Violins Leg Slur Violas Sus Full Rep Violas Portamento Celli Flautando Celli Sus Full Basses Spiccato Basses Leg Slur Molto

Abonnieren ist die bessere Lösung

Die Hollywood Strings 2 Library bekommt man natürlich auch als einzelnes Download-Produkt. Allerdings sind nicht alle Musiker bereit, einen Preis von rund 400 Euro dafür zu zahlen. Erfreulicherweise gibt es eine Alternative: die Jahreslizenz im Abonnement. Das Abo enthält rund 70 umfangreiche Bibliotheken von EastWest. Zugriff habt ihr darauf in der sogenannten EastWest ComposerCloud Plus. Für weniger als die Hälfe der Hollywood Strings 2 gönnt man sich damit quasi sämtliche Produkte von EastWest für 365 Tage auf dem eigenen Rechner. Die ComposerCloud gibt es schon seit 2015, seitdem hat sich das natürlich schon herumgesprochen. Mehr darüber erfahrt ihr im Bonedo-Test.

Alternativen zu den EastWest Hollywood Strings 2 

Für Dauerbrenner wie solche klassischen Strings findet man zahlreiche Produkte am Markt. Ein hochkarätiger und ebenfalls kostspieliger Mitbewerber verbirgt sich hinter den Studio Strings Professional von Spitfire Audio. Es gibt aber auch kostengünstigere Alternativen zu den EastWest Hollywood Strings 2. Weitere Infos und Anregungen findet ihr im Feature String Libraries im Vergleich.

Wer unbedingt spiel- und mixfertige Presets konsumieren möchte, muss sich anderweitig umschauen. Attraktiv sind zum Beispiel die Symphonic Elements Striiiings von UJam.

FAZIT

Summa summarum bekommen traditionelle und versierte Film/Pop-Composer mit den EastWest Hollywood Strings 2 eine fantastische Library zum Instrumentieren und Arrangieren von Streicher-Parts. Klang und Bedienbarkeit liegen auf einem hohen Level.

Für das perfekte Scoring müssen die User ihr Handwerk aber erlernt haben. Die EastWest Hollywood Strings 2 wollen gekonnt gespielt werden. Wer auf großartig animierende Vorlagen fürs Instant Composing lauert, wird enttäuscht sein. Fürs Abfeuern von Phrasen wurde diese Library absolut nicht entwickelt.

Der Einzelpreis ist zwar legitim, wird aber nicht jeden überzeugen. Wir empfehlen daher das Jahres-Abo-Modell von EastWest. Andernfalls kann auch auf den nächsten Deal zum günstigeren Erwerb der Hollywood Strings 2 warten.

Features

  • Streicher-Soundbibliothek mit 160 GB Samples
  • Einsatzbereiche: Game, Rock, Pop und Filmmusik
  • Basiert auf fünf Streicher-Sektionen: 1st Violins, 2nd Violins, Viola, Violoncelli, Bass
  • Drei Klangcharaktere: Classic, Soft, Epic
  • Sechs individuelle Mikrofonpositionen
  • Basiert auf der Opus-Software
  • Systemvoraussetzungen
  • Ab Windows 10
  • Ab MacOS 10.13
  • Online-Aktivierung
  • VST2, VST3, AU, AAX, Standalone
  • PREIS: 399 Euro (regulär), 215 Euro (Abo-Jahreslizenz)
Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • Hervorragende Streicher-Library für Film/Popmusik
  • Detaillierte Einzelklänge mit viel Substanz
  • Zahlreiche Artikulationen
  • Umfangreiche Mikrofonierung
  • Natürlich-klassischer Hollywood-Sound
  • Als Abo relativ günstig
Contra
  • Keine MIDI-Phrases für Orchestrator
Artikelbild
EastWest Hollywood Strings 2 Test
Hot or Not
?
review Hollywood strings 2

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)