Anzeige

DJ Basics – Mixed in Key Software Tools: Workshop #2

Nachdem du nun Ordnung in deine Datenbank gebracht hast und all deine Sounds auf Hochglanz poliert sind, wollen wir uns jetzt einem weitaus spannenderem Thema widmen: Wie wird dein Mix so richtig musikalisch und wie kannst du ein gewisses Energielevel auf dem Dancefloor erzeugen, unabhängig von Tempo und Beats?

DJ_Basics_Mixed_Key20Software_Tools_WS2_01-1005172 Bild


Keine Angst, du musst nicht erst tief in Musiktheorien eintauchen oder den unbeliebten Quintenzirkel studieren. Du musst auch keine magischen Fähigkeiten zum Erspüren von Energien entwickeln. Mit dem richtigen Know-How,  ausreichend Vorbereitung, Übung und ein wenig Fingerspitzengefühl wird es trotzdem magisch! Wie? Das erfährst du in diesem zweiten Teil des Workshops. Wir stellen dir mit Mixed in Key und Mashup zwei mächtige Tools vor und zeigen dir, wie du sie anwendest. Solo oder als kraftvolles Gespann. Doch zunächst das Zauberwort:

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.