Anzeige

Cherry Audio Galactic Reverb: Das üppigste Hall-Plug-in im Universum?

Cherry Audio bringt ein neues Effekt-Plug-in heraus. Galactic Reverb erzeugt algorithmische Hallräume und den Sound von klassischen digitalen Hardware-Reverbs. Intergalaktische Ambiences für Gitarre, Schlagzeug, Gesang und alle möglichen anderen Instrumente dieses und anderer Universen. Der Effekt selbst stammt aus dem Dreamsynth des Herstellers und ist laut eigener Aussage für viele User eine der beliebtesten Sektionen des Synthesizer-Plug-ins. Cherry Audio bringt diesen also nun als einzelnen Effekt heraus, erweitert aber einige Funktionen.

Cherry Audio Galactic Reverb

Cherry Audio Galactic Reverb

Immer wenn es bei einem Reverb um große, „massive“ Hallräume geht, kommt der Weltraum ins Spiel. So auch hier, denn Galactic Reverb will Instrumenten aller Art eine „extraterrestrische Ambience“ verpassen. Wer muss da nicht sofort an Blackhole von Eventide oder an das kostenlose Super Massive von Valhalla denken?

Zu einem massiven Hallraum gehört immer eine ausgedehnte Hallfahne, die hier bis zu 35 Sekunden lang sein kann. Und Modulation der Decay Time ist natürlich auch ein Teil des Konzepts, in diesem Fall geschieht das über zwei Regler für Rate und Depth.

Neben der Decay-Zeit bietet Galctic Reverb auch unentbehrliche Funktionen wie ein Predelay (bis 500 ms) und Damping. Der zusätzliche 2-Band-EQ gibt dir außerdem Zugriff auf tiefe und hohe Frequenzen. Ein Ducking-Effekt ist ebenfalls integriert, hier steuerst du die Parameter Attenuation und Recovery Time. Der Ducker arbeitet mit dem eingehenden Signal, ein Sidechain-Eingang ist nicht notwendig und auch gar nicht vorhanden. Warum eigentlich? So muss ein bisschen getrickst werden, um ein anderes Audiosignal als Sidechain zu nutzen. Und es auch etwas schade, dass es bei einem „galaktischen“ Reverb keine Freeze-Funktion gibt.

Ansonsten gibt es noch die obligatorischen Regler für Mix und Output – im Vergleich zu einigen anderen Effekten dieses Typs bleibt das Plug-in also recht überschaubar. Das bedeutet aber auch einen schnellen Workflow.

Ist Galactic Reverb eine Konkurrenz für Blackhole? Aus meiner Sicht nicht, aber ich sehe hier eine gute Ergänzung. Jedes Reverb hat seinen eigenen Charakter und der Preis stimmt hier auch. Insofern spricht also nichts dagegen, zumindest mal die Demoversion zu installieren.

Spezifikation und Preis

Cherry Audio Galactic Reverb läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.9 oder neuer – nativer Support für Apple Silicon) sowie Windows (7 oder neuer).

Zur Einführung liegt der Preis bis zum 31. Juli 2022 bei 19 US-Dollar, regulär kostet das Plug-in 29 US-Dollar. Du bekommst das Plug-in auch bei Plugin-Boutique.*

Weitere Infos über Cherry Audio Galactic Reverb

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Cherry Audio Galactic Reverb

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland E-4 AIRA Compact Voice Tweaker - Basic Demo (no talking with German talking)
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT